1. Mai 2018

{selbstgemacht} Löwenzahnsirup

Wenn ja was in meinem Garten blüht, dann der Löwenzahn.... besonders eine Ecke wurde von dem gelben Gewächs ordentlich überwuchert. Also warum jetzt nicht aus der Not eine Tugend machen und die ja eigentlich hübsch anzuschauenden Blüten in etwas sinnvolles verwandeln.

Dazu braucht es nicht viel. Nur ein Glas, Löwenzahnblüten und Zucker. Ich habe jetzt handelsüblichen Raffinadezucker hergenommen. In manchen Rezepten stand Rohrohrzucker. Ich mache das das erste Mal und habe keine Ahnung obs was wird und habe daher zu dem gegriffen, was zuhause war.

Nun pflückt also zur sonnigen Mittagsstunde reichlich Löwenzahnblüten, nur die gelben Blüten, ohne grünes untendran. Manche sagen, es geht bei den kleinen jungen Blüten auch mit grün. Ich habe versucht möglichst wenig grünes zu erwischen, dennoch ist hier und da noch grünes dabei. Ach und macht es besser als ich: zieht euch Handschuhe an! Lasst kleine Krabbeltiere erst gar nicht mit dazu ;)

Dann werden die Löwenzahnblüten mit dem Zucker in ein Glas geschichtet. Mit einer dünnen Schicht Zucker beginnen, dann Blüten, dann Zucker. Die Zuckerschichten etwa halb so dick wie die Blütenschichten, di e Blüten müssen nur bedeckt sein. Die Blütenschichten immer schön verdichten! Ich habe einfach mit der Hand alles beieinander gedrückt. Mit Zucker abschließen. Dann Deckel drauf und das Glas an einem sonnigen Fenster gute 3-4 Wochen einfach vergessen. 

Wenn diese Zeit um ist, sich der Zucker aufgelöst, sich dank der Blüten in schönen grün-braunen Matsch verwandelt hat, wird alles einmal aufgekocht, durch ein Sieb gestrichen und noch einmal aufgekocht, um dann heiß in Gläser abgefüllt zu werden. Für längere Haltbarkeit kann es noch mal richtig eingekocht werden, aber da ich nur eine Kleinstmenge zum Ausprobieren gemacht habe, wirds wohl gleich verbraucht. Daher kann ich mir diesen Schritt sparen.

Bei mir dauerts auch noch eine Weile, mein Glas steht erst seit einer Woche auf der Fensterbank. Die Hälfte des Zuckers ist schon zu einer sirupartigen Masse aufgelöst. 



Heute ist ja Dienstag. Kreativer Dienstag -> creadienstag :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten