21. Februar 2018

Ausgepackt: brandnooz Genuss Box Dezember 2017

Eine brandnooz Genuss Box voller würziger Aromen, duftig wie Weihnachten selbst, konnte ich im Dezember auspacken.

"Würzige Weihnachtszeit"

Denn das war alles drin
  • Heimatgut Kokos Chips Schokolade und Original (je 40 g - 1,49€) 
  • Kochs Tafel Meerrettisch stückig ( 120 g - 1,79 €)
  • neo bakery Sandwich Baguette Weizen (200 g - 1,89€)
  • Joya Mandel Kokos (1 Liter - 2,49€)
  • Squbes Sea Salt & Black Pepper (30 g - 1,20 €)
  • Saftwerk Apfel Sauerkirsch (500 ml - 1,99 €)
  • Müsliglück Siebenschön (330 g - 3,99 €)
  • Feinkost Dittmann Malaga Oliven (270 g - 2,49 €)
  • Barnhouse Cornstars Mandel (300 g - 3,99€)
  • Faller Konfitüren Winter Selection Zwetschgen (235 g - 3,80€)

Cornstars Cornflakes mit Mandel waren an einem schönen Ferienmorgen ratzputz aufgefuttert. So schnell konnte ich gar nicht gucken, wie die Packung leer war. Die sind aber auch lecker!

Das Müsliglück knusprige Müsli mit getrockneten Beeren war auch lecker und fast ebenso schnell leer. Die säuerlichen Beeren machen den besonderen Kick in den knusprigen Flocken.

Lecker dazu war der Mandel Kokos Drink. Gibt auch noch mal einen anderen Geschmack im Müsli.


Die Squbes waren mal was anderes und ich habe sie länger in der Hand gedreht, bevor ich mich "getraut" habe. Erst ungewöhnlich, dann doch lecker und schmecken eindeutig nach "mehr".

Den Saft gabs zum Sonntagsfrühstück. Habe mir sagen lassen, dass er eher nach Kirsch als nach Apfel schmeckt und schön säuerlich war.

Die Kokosnusschips waren auch eine leckere Knabberei, die ich leider teilen musste, weil meine Tochter vom Geknister angelockt wurde. Ihr haben die Chips auch sehr gut geschmeckt, so wie mir. Vorallem die mit Schokolade fanden wir lecker.




20. Februar 2018

Ausgepackt: brandnooz Box Dezember 2017

Den vergangenen Dezember habe ich gar nicht als so kalt in Erinnerung, bei den gerade vorherrschenden eisigen Temperaturen. Aber wer wusste schon, dass es noch kälter werden würde?! Somit stand die brandnooz Dezember Box unter dem Motto

Jetzt wird´s warm ums Herz!


Damit sollte es gelingen, denn das war alles enthalten

  • Buitoni Crostini Vollkorn (300g - 1,99 €)
  • Loacker Chocolat Fondente Dark Noir (59 g - 1,09 €)
  • Kinder Country (9x 23,5 g - 1,95 €)
  • Reber Fascination (120 g - 5,99 €)
  • Guiness Draught (440 ml - 1,50 €)
  • Baileys The Original Irish Cream (5 cl - 2,49 €)
  • Dr Oetker 4 kleine Marzipankuchen (4x 35 g - 1,79 €)
  • Vio Bio Limo leicht (0,5 l)

Crunchige Brotscheiben kann man immer gebrauchen :) Egal, ob herzhaft belegt, oder einfach mal pur als Beilage, z.B. zu einer Tomatensuppe. Knusprig kernig!
Loacker hatten wir ja schon öfter, auch diese schmecken. Mit Zartbitter fand ich ja sogar fast noch leckerer als in der herkömmlichen helleren Variante. Schön auch die kleinere 59 g "Tafel", super nachmittags zum Kaffee oder auch unterwegs. 
Zu kinder Country brauche ich jetzt wohl nichts sagen, die liebe ich schon seit meiner Kindheit! 
Die Reber Pralinen fand ich jetzt immer zu schade zum Essen, und zum Verschenken war auch noch keine Gelegenheit. Ach, verschenken möchte ich die eigentlich gar nicht...
Guiness, da fällt mir nur zu ein, dass ich da mal ein Kuchenrezept hatte, ein saftiger Schokokuchen, der mit Guiness im Teig war. Ich denke, da wird diese Dose leider für dran glauben müssen...


Demhingegen habe ich das kleine Fläschchen Baileys schon so getrunken. Ab und an darf es auch mal ein Likörchen sein.
Die kleinen Marzipanküchlein habe ich an die Kinder verteilt, die fanden sie lecker, viel zu klein und ich finde immer noch, dass die nicht wie selbst gebacken schmecken. Aber ich finde ja, dass kein gekaufter Kuchen wie selbstgebacken schmeckt.
Die Vio Limo war wirklich nicht zu süß, fanden die Kinder jetzt nur semi-gut, ich hingegen erfrischend lecker. 

Mein goodnooz Überraschungsprodukt war übrigens die Flasche Essig...


Alles in allem eine solide Box, hatte eher mit Glühwein, Punsch, Tee, Keksen und heißen Suppen gerechnet ;)



19. Februar 2018

{selbstgehäkelt} Amigurumi Ugly Bunny

Wem der Kleine Hase zu konventionell ist, der kann für Ostern ja auch ein Ugly Bunny häkeln. Die Anleitung dazu habe ich ebenfalls bei Pinterest gefunden und führt euch zu Madame Annii.

Er ist von Zehen- zur Ohrenspitze ca. 11cm groß. Und relativ einfach zu häkeln, es war ein wenig ungewohnt, dass eine Luftmaschenkette der Anfang ist, weil ich sonst immer nur mit Fadenringen Kugeln gearbeitet habe, hier ist ja ein flacher rechteckiger Körper gefragt. 

Mein kleiner blauer Ugly wird sicherlich noch einen Gefährten/ eine Gefährtin bekommen. Mal schauen, wann ich die Zeit dazu finde. Aber er guckt ja schon so genervt...


 

18. Februar 2018

Ausgepackt: brandnooz Team Box November 2017

In der November Ausgabe der brandnooz Team Box  sollte sich

"Fabelhaftes für Teamgeist und Büro-Fee"


verstecken, damit eben der versteckte Teamgeist hervorgelockt werden kann.

Ob das mit diesem Inhalt klappt?!

Denn das war drin:

  • Davert Lentil Chips Sea Salt & Pepper ( 35 g - 1,49€)
  • Milford Johannisbeere- Kirsche (28 Teebeutel - 1,99€)
  • Jacquet Mini Brownies (150g - 1,89€)
  • Joya Mandel (1 Liter - 2,79€)
  • Berioo Superfood Porridge (je 80g - 1,29€)
  • Sanpellegrino Sanbitter (6x 98 ml - 2,99€)
  • Müsliglück Prinzessin auf der Beere (315 g - 4,99 €)
  • 2x Tranquini Mixed Berries ( je 250 ml - 1,39 €)


Mmh, die Lentil Chips sind so klasse! Davon hätten es ruhig 2 Packungen sein dürfen :)
Das Sanbitter erinnerte mich an Italienurlaube, schon früher als Kind war ich ganz fasziniert davon, meine Mama hat das immer als Aperitiv getrunken. Jetzt trinke ich es selber und meine Kinder schauen dabei zu. So ist der Lauf der Dinge. 


Ausreichend Frühstücksmaterial war auch mit in der Box: sowohl das Müsli als auch die kleinen Packungen Porridge lassen sich prima teilen. Denn die Porridge Packungen enthalten immer 2 Portionen, die morgens schnell auch in der Mikrowelle zubereitet sind und für Abwechslung sorgen, lange satt machen und wirklich lecker sind. Prima, dass die passende Mandelmilch auch gleich mit dabei war, das gibt dem Porridge noch das gewisse Extra, als mit Kuhmilch.
Die Brownies sind einzeln verpackt und super für den kleinen Süßhunger nachmittags. Egal ob im Büro, unterwegs oder natürlich auch zuhause. 


Der Tee ist wirklich lecker. Klingt jetzt nicht so aussergewöhnlich, aber auch hier zeigt sich, dass die einfachen althergebrachten Sorten und Geschmacksrichtungen doch manchmal auch die besten sind.
Das Entspannungsgetränk Tranquini mit Grünteeextrakten, Beerengeschmack, Kräutern und Theanin hilft dabei die Konzentrationsfähigkeit wieder zu steigern und Stress zu mindern. Schmecken tuts auch ;) 


16. Februar 2018

Produkttest: brandnooz Genuss Box November 2017

Highlights im Herbst 


versprach die November Ausgabe der brandnooz Genuss Box. 


Und das war alles drin:

  • Gefro Balance Suppen-Pause (je Portion 1,30€)
  • myChipsBox Bio-Chips-Duett Curry & Ananas (90 g - 2,99€)
  • Hahne 1848 amachiacrisp (300g/ 350g - 3,79 €)
  • Hafervoll Limited Flapjack Lebkuchenstyle (65 g - 1,99€)
  • PÄX Knuspriger Frucht Mix (25 g - 2,00€)
  • Made with Luve Bio Lupinen Fusilli (250g - 1,99€)
  • Tee Fee Popcorn Nachtisch Tee (20 Teebeutel - 3,95€)
  • Vulkan Pale Ale (330 ml - 1,50€)
  • Pickstick Salami Snack (60 g - 1,79€)

Ich habe die Suppenpausen mal ein wenig  zweckentfremdet und je als Basis für eine Nudelsoße hergenommen. Das hat prima funktioniert und allen geschmeckt. Und ich hatte das gute Gefühl allen eine Extraportion Gemüse untergejubelt zu haben.
 
Von den Chips hätte ich ein bißchen mehr erwartet. Mir waren sie ein bißchen zu fad. Die Mischung mit den Ananasstücken war lecker, die Kartoffelchips habe ich an meinen Sohn weiter gegeben. Und ehrlich: sonst gebe ich nie Chips freiwillig weiter! ;)

Müsli = sehr sehr lecker <3

Und auch der/die/das Flapjack Dingens war klasse! Schade, dass es nur eine limited Edition ist, aber ist ja bald wieder Weihnachten *gg*

Die knusprigen PÄX Früchte habe ich auch ein wenig weitergegeben. Ich finde die ja grandios lecker, bei meinen Kindern sind die Physalis in der Mischung nicht so gut angekommen, die sind aber doch gerade so schon säuerlich.


Die Lupinen Fusilli sind leider noch unausprobiert. 

Und vom Popcorn Tee hätte ich mir mehr versprochen. Er schmeckt weder nach Popcorn, noch intensiv nach Früchtetee noch irgendwie nach Nachtisch. Und wenn ich meinen Kindern einen Tee als Nachtisch unterjubeln wollte, würden die mich eh für gaga halten. So habe ich aber festgestellt, dass dieser Tee der erste ist, der mir wirklich kalt schmeckt. Sonst mag ich nur "maulwarmen" Tee.

Das Ale ist nicht mehr da, ich kann mich aber auch nicht daran erinnern, dass ich es getrunken habe. Was das jetzt über das Ale aussagt, weiß ich aber auch nicht. 

Oh, toll, schon wieder Picksticks.






15. Februar 2018

Produkttest: brandnooz Box November 2017



"Vorweihnachtliche Geschenke der Natur" gab es im November von brandnooz. Eine lecker gefüllte Box mit Überraschungseffekt.



Und das war alles drin:
  • Persimon (je nach Größe/ Gewicht 0,39 - 0,69 €)
  • Oomaltine Schoko Pulver (450 g - 4,99€)
  • Pickstick Salami Snack goodnooz Zusatzprodukt (60 g - 1,79€)
  • Bonbonmeister Kaiser Honig Spritzwegerich  (90g - 1,39€)
  • Milkana Der Sahnige laktosefrei (150g - 2,19€)
  • Rama Cremefine Soße & Creme haltbar (200g - 0,69€)
  • Mixery Alkoholfrei (330 ml - 0,69€)
  • Milka Collage & Waves (93g & 81g - je 1,09€)
  • Lambertz Bio Cookies Hafer Kakao (150g - 1,29€)
  • Johnny Walker Red Label (5cl - 3,99€)



Frisches Obst und Schokolade, was will man mehr! 

Die Kaki habe ich mir schmecken lassen. Der Geschmack von Ovomaltine ist hier auch sehr beliebt, wenn das normale Kakao Pulver alle ist, dann kommt dieses zum Einsatz. Picksticks waren doch schon sooo oft in irgendeiner Box, werden zwar gerne gegessen, aber eine Überraschung sind sie wirklich nicht mehr. 

Langsam müssten wir doch alle Bonbonmeister Sorten durchprobiert haben. Naja, gerade rollt die Erkältungswelle, dann ist so ein Tütchen schnell leer, wenns im Hals kratzt dann verschaffen sie schon Linderung und mit der Honigfüllung sind sie auch lecker.

Wir müssen nicht auf laktosefreie Ernährung achten, geschmeckt hat der Milkana trotzdem, auch wenn wir normalerweise die Kräutervariante bevorzuge. Der Streichkäse ist sehr cremig, ich verwende ihn auch gerne zum Kochen, da flockt dieser hier allerdings etwas aus.

Die Rama Soße/ Creme gabs hier zu Germknödeln, kalt - direkt aus dem Beutel. Kann sie mir auch gut aufgeschlagen vorstellen. Geschmacklich in Ordnung, recht süß.
Von den beiden Mixerys hat mir die Sorte Guarana Lemon besser geschmeckt. 
Milka geht immer. Egal in welcher Sorte. Gibt natürlich welche, die mir eher zusagen, aber wie gesagt: Milka geht immer.

Die Cookies von Lambertz waren mein Lieblingsprodukt in der Box. Knusprig, kernig, schokoladig. Super!

Mit dem Whisky weiß ich noch nichts anzufangen. Mal schauen.

12. Februar 2018

{12 von 12} Februar 2018


Heute ist ein 12. Und auch noch ein Montag. Rosenmontag noch dazu. Ach herrje! Das "Kostüm" ist aus der Verkleidungskiste, die im Laufe der Jahre doch arg zusammengeschrumpft ist. Viel gibt sie nicht mehr her... Naja, Kind ist zufrieden. 


Nach nicht wirklich viel Schlaf, weil zu spät ins Bett und dann noch ewig lange Nasenbluten gehabt, gehts hier wie immer ein wenig kontrolliert durcheinander zu. Ein Kind braucht was fürs Rosenmontagsfeierbuffet, da habe ich gestern abend schon Wackelpudding angerührt, heute morgen mache ich noch Vanillesoße. Die fülle ich zwischen Marmeladentoast, Frischkäseschulbroten in eine Flasche ab.  Sieht ja irgendwie komisch aus.


Ein großes Schulkind verlässt das Haus, das andere mittelgroße bleibt mit einer Erkältung im Bett.
Das kleine Schulkind verlässt dann auch mit Vanillesoße im Seitenfach und Wackelpudding im Rucksack das Haus. 


Ich ziehe mich an, starte zur Hunderunde, erwische den Nachbarshund und nehme ihn auch noch mit. 


Dann können die zwei schön durch die herrliche Schneelandschaft toben. 



Ich fühle mich irgendwie schlapp in Richtung Erkältung, ich habe - wovon auch immer - Muskelkater in den Oberschenkeln, der Hals kratzt. Bäh, kein schöner Start in die arbeitsreiche Woche. 


Zuhause wieder angekommen, ein schneller Kaffee, ab unter die Dusche und ab zur Arbeit. Der Mann fährt mich, zurück muss ich dann mittags laufen. 

Ich koche Mittagessen, höre mir die Rosenmontagsfeiergeschichten des kleinen Schulkindes an (hey, es war ein Zauberer da!), das große Schulkind kommt auch nach Hause, das mittlere kranke Schulkind diskutiert über Handynutzung, und schläft dann einfach irgendwann ein. 
 
Eine Nachmittagsrunde mit den Hund,  es hatte nochmal geschneit (mit Donnerwetter!) und nun scheint wieder die Sonne. Wieder herrlich!



Ich gehe mal eine Bahn tapezieren. Ich hasse tapezieren. Das Ergebnis überzeugt mich nie. Andererseits muss es ja auch mal fertig werden.


Die beiden Mädels haben Feuerwehr. Sie gehen alleine hin, das kleinere Kind hole ich ab, die Große läuft mit ihrer Freundin heim. Es entstehen Rollerkreise im Schneefeld. 


Es gibt Tee und Abendbrot, schnell noch grob staubsaugen. Ich war nun noch mal mit dem Hund draußen, es ist sehr glatt geworden, die Streufahrzeuge fahren blinkend ihre Runden, ich komme kaum den (nicht gestreuten) Berg hoch. Zähle hier Fotos und finde es sehr hundelastig... Aber was fotografiere ich noch ausser Schmutzwäsche, Waschmaschine, Geschirrspüler?! 
Aaah, der dicke Miezekater kommt rein, perfekt!


So, ich mach dann doch Feierabend, keine weitere Bahn heute mehr, räume mein Tapezierchaos auf und gut.

Den Link zu meinen 12ern bringe ich dann noch schnell rüber zu Frau Kännchen.

10. Februar 2018

{selbstgehäkelt} Amigurumi "Kleiner Hase"

Es geht schnurstracks auf Ostern zu. Da kann man doch mal ein paar Hasen häkeln. Die passenden kostenlosen Anleitungen suche und finde ich dazu bei Pinterest, so auch die Anleitung zu diesem kleinen Häschen, der Link führte mich zu Supergurumi.

Der kleine Hase war mein viertes Amigurumi (was die  japanische Strick- und Häkelkunst kleiner Tiere, Puppen, aber auch Gegenstände und Lebensmittel bezeichnet), nach 3 kleinen Teddys, die ich sicher auch noch zeigen werde. Davor hatte ich aber seit Grundschulzeiten nicht gehäkelt. 

 
Das Häkeln geht ja immer recht flott von der Hand, was mich immer nervt, ist das Zusammennähen der einzelnen Teile. Immerhin musste bei diesem Hasen nicht auch Kopf und Körper zusammen genäht werden, das wird in einem Rutsch gehäkelt.



9. Februar 2018

Produkttest: brandnooz Box Oktober 2017


Im Oktober gab es ein Herbsthoch im Paket, denn die brandnooz Box Oktober stand unter dem Motto:

"Hier kommt das Herbsthoch"




Und das war drin:
  • Krombacher 0,0% Weizen - 330ml  0,70€
  • Griesson Soft Cake Heimische Früchte Birne - 300g  0,99€
  • Freixenet Mia Mojitoalkoholfrei - 0,75L  3,99€
  • Hengstenberg BBQ Kraut by Mildessa - 400g  1,49€
  • Escoffier Broth of the Day Gemüsebrühe - 235ml  2,29€
  • Capri-Sun 2x - 330ml  0,89€
  • Bonbonmeister Kaiser Honig Anis-Fenchel - 90g  1,39€
  • Nippolino Knusperpralinen - 130g  2,69€
  • Milford Ingwer-Apfel - 28 Teebeutel 1,99€


Lecker schmecker waren auf jeden Fall die nippolino Knusperpralinen! Von den Soft Cakes hätte ich mir die andere Sorte, die in einem anderen Teil der Boxen war, gewünscht, nämlich Banane. Ich mag ja auch sonst gerne diese Schaumbananen.  Die Sorte Birne war mir persönlich viel zu süß. 
Capri Sonne, ach - neudenglisch "Capri-Sun" -  habe ich meinem Sohn mit in die Schule gegeben. Ich finde das Zuckerwasser jetzt nicht so doll, aber er hat sich gefreut, eben weil ich es  sonst nie kaufe.
Mia Mojito war ganz lecker, mit Alkohol hätte ich auch spannend gefunden, so hatte es eher was von Limonade.
Das BBQ Kraut wartet leider immer noch auf seinen Einsatz. Ich möchte doch mal solche Burger machen. Aber irgendworan scheitert es immer...
Krombacher alkoholfrei mag ich als Pils, aber das Weizen fand ich nicht so lecker.
Die Gemüsebrühe habe ich beim kochen verwendet, sie so aus der Flasche zu trinken, war mir zu abwegig. Schon gar nicht erwärmt...
Die Honig-Anis-Fenchel Bonbons fanden wir gut, immer wenns im Hals etwas gekratzt hat, die waren relativ schnell weg.
An Ingwer Tee komme ich nicht so ran. Eine Probetasse ergab: auch der Apfel mildert es nicht ausreichend. Noch liegt er im Schrank, mal schauen, an wen ich ihn weitergeben kann.

2. Februar 2018

{Tester gesucht} Milkana CHEESE`UP

Es gibt etwas neues von Milkana, etwas, das zartschmelzend im Mund zergeht: Die neuen CHEESE`UP Produkte von Milkana packen das Beste der Allgäuer Milch in praktische Dreiecksform. Die praktisch verpackten Käsesnacks sind ganz einfach mit den Fingern zu naschen – immer und überall: egal ob gekühlt und ungekühlt zuhause, unterwegs, draußen in der Natur oder im Büro oder der Schule.

Bildquelle www.brandnooz.de

Nun zu euch: ihr könnt die neuen CHEESE`UPs in den drei leckeren Sorten „DELICIOUSLY FRESH“, „HOT PAPRIKA PEPERONI“ und „OUR BEST SOUR CREAM & ONION“ testen und euch selbst vom frischen Geschmack, der zartschmelzend im Mund zergeht, überzeuen. 

Dazu müsst ihr nur diesem Link folgen: Produkttest Milkana. Ihr landet bei brandnooz und könnt eins von 1000 Testpaketen  erhalten, solltet ihr als Tester ausgewählt werden.


Bildquelle www.brandnooz.de


Viel Glück! Auch beim angeschlossenen Gewinnspiel, bei dem ihr eine Kitchen Aid gewinnen könnt! Mehr dazu auch auf der Produkttest-Bewerbungsseite.


 

31. Januar 2018

2018.

Ich bin kurz davor, die üblichen *blabla* *habjasooolangenixgeschrieben* *blabla* *aberdasrealeLeben* *blabla* zu tippseln.

Aber ich halte mich zurück und mache einfach so weiter, als ob nichts gewesen wäre. Weihnachten und Silvester waren schön, ruhig wie immer, wir haben viel gegessen, die Ferien genossen, nichts unternommen. So grob. 



Wie dem auch sei: 

Willkommen 2018. 


1/12 haben wir bald schon wieder geschafft. Bleiben noch 11/12 das Jahr zu etwas besonderem zu machen! Auf gehts. 

 

12. Januar 2018

{12 von 12} Januar 2018

 Ein neuer 12er.

Es sind noch Ferien, ich muss aus dem Haus und bin somit vor allen Kindern wach. Der Mann ist schon lange an der Arbeit. Ruhe herrscht also, sooo schön!

Ich habe Zeit den "Tageszettel" für die Kinder zu schreiben und ein paar Seiten zu lesen.



Und natürlich eine ausgiebige Runde mit dem Hund zu drehen. Damit sie nachher ausgetobt und mit vollem Bauch schlafen kann, bis sie eine kleine "Antilangeweilerunde" mit Annika dreht.


Die aktuellen Kalenderblätterwollen mittags auch endlich gelesen werden. Ein Gartenkalender und ein Mondkalender geben mir täglich Tipps :) Aha, heute ist ein guter Tag zum Wäschewaschen und Blumengießen.


 Dann will ich das auch mal erledigen. Viel zu gießen gibts bei mir ja nicht....





Die Utensilien für Sohnemanns Hobby liegen schon bereit. Ich fahre ihn mal schnell hin, aber nur weil es regnet. Sonst kann er laufen...




Zuhause überlege ich mir mal so spontan, dass ich einen Kuchen backen könnte, um die zuviel gekauften Zutaten für die Weihnachtsbäckerei zu verbrauchen. Also soll es ein Nusskuchen werden.



So, Feierabend. Die Kinder haben Abendbrot gegessen, die Küche ist wieder aufgeräumt, der Hund war draußen. Und das Fläschchen lag lange genug im Kühlschrank.


23.59 Uhr. Der Tag ist zuende. Ich habe das Buch auch pünktlich auf die Minute fertig gelesen. Ab ins Bett!