27. Februar 2015

Rezept: mehlfreier Schokokuchen aus Kidneybohnen - so´n Low Carb Dingens

Ja, ich bin mal wieder am Abnehmen. Wie schon 2012 habe ich mich dazu entschlossen, einfach mal die Kohlenhydrate draußen zu lassen. Allerdings in der "verschärften" Version, nämlich den kompletten Tag lang. In 2012 habe ich ja mittags noch ganz normal gegessen. 

Ich bin seit ca. 4 Wochen nun dran und lebe ganz gut :) Warum ich mir einen Kuchen backen wollte, weiß ich gar nicht so genau, vermisse ich doch im Moment wirklich keine süßen Sachen. Anfänglich war die Verlockung noch groß, aber momentan kann ich ganz selbssicher den Kindern Kuchen, Kekse, Gummibärchen und Chips auftischen ohne das Verlangen, selbst auch zuzugreifen.

Dennoch hat mich das Rezept gereizt, denn mal ehrlich: Kuchen aus Kidneybohnen?! Die sind zwar äußerst stärkehaltig (dennoch ja irgendwie "Gemüse"...), aber was kommt dabei raus?

Die Zutaten für eine ca 16*16 cm Form

  • 1 kleine Dose Kidneybohnen
  • 3 Eier
  • 50 ml Milch (ich habe Sojamilch genommen)
  • 1/2 EL  Öl
  • 75 g Naturjoghurt (ich hab ersatzweise etwas weniger Buttermilch genommen)
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 2,5 EL Backkakao
  • Backaroma (ich hatte 1/4 Fläschchen Rum und 1/4 Fläschchen Butter- Vanille) 
  • Süßungsmittel nach Geschmack (ich hatte seit Urzeiten Nevella Stevia Streusüße im Schrank, davon habe ich etwa 100 g genommen, hier geht dann backgeeigneter Flüssigsüßstoff, Xucker, Xucker light oder so, Low Carber wissen bescheid ;) )

Die Kidneybohnen im Sieb gründlich abspülen und mit der Milch zusammen ordentlich pürieren, bis eine homogene Masse entsteht.

 
Alle anderen Zutaten ca. 1- 2  Minuten unterrühren. Der Teig ist recht flüssig. 



Ab in die gefettete Form (oder mit Backpapier ausgelegt) und in den Ofen bei 175°C für etwa 35- 40 Minuten. Aufpassen (ich habe später mit Alufolie abgedeckt) und Stäbchenprobe!

Ich habe meinen Kuchen, der etwa 5 cm hoch geworden ist, in 9 Stücke geteilt und dann eingefroren. So ist es nicht so einfach schnell ein Stück nach dem nächsten zu essen ;)



Er hat recht angenehm geschmeckt. Die Bohnen merkt man nicht. Wenn mans nicht verrät, kann man wohl kaum einschätzen, was drin ist. Der Kuchen ist sehr "knatschig-matschig", saftig wäre unterrieben. 


Wichtig ist mir dabei, er hinterlässt kein "Rührei-Feeling" und auch die Stevia Streusüße ist ganz gut, diesmal kein bitterer Stevia- Nachgeschmack, den ich bei anderen Stevia Produkten so hatte und ganz grässlich fand. 

Ob ich das nochmal backen würde? Glaub nicht. Weil ich einfach zur Zeit gar kein Bedürfnis auf Kuchen habe :)





17. Februar 2015

Produkttest: Brandnooz Box Januar 2015


"Alles bleibt anders"





Neu bei dieser Box: der Boxbeileger ist nun digital. Der Papierbeileger also nur noch ein Drittel so groß wie bisher. Spart Ressourcen, ergibt mehr digitalen Plaz für Produktbeschreibungen. (Und für mich einfaches Herauskopieren statt Getippe. Schön!)
 


Und das war drin:


Maggi Kochgenuss Pur „Bratensauce

  • 1,29 € (2 x 25 g)
  • Launch Juli 2014
Hochwertige Zutaten, aromaschonend eingekocht und frisch versiegelt in kleinen Töpfchen für eine aromatische Bratensauce. Besonders praktisch für kleinere Haushalte.
Fix für braune Soße (ja, ich stehe zu der Schreibweise ;) ) ist so ziemlich das einige Fix, was ich noch nutze. Super, um aus dem Nichts eine Tunke für Nudeln, Kartoffel oder Reis zu zaubern. Gibts nicht oft, aber seltsamerweise gerne. Die Kinder mögens. Ansonsten stehe ich persönlich lieber auf leckere selbstgemachte Soßen, die aber ihre Zeit brauchen. Ob ich jetzt genau diese Töpfchen-Variante öfter kaufe, mag ich zu bezweifeln, weil wir eben nicht ein kleinerer Haushalt sind, sonder Soße literweise brauchen.

HARIBO Waldgeister

  • 0,99 € (200 g)
  • Launch Januar 2015
NEU
Fruchtgummi-Geister mit extra-weicher Wackelpudding-Konsistenz. Mit ihren fruchtigen Farbgewändern garantieren sie einen fröhlichen Geisterspaß für die ganze Familie.
 Die sind lecker! So lecker! Die riechen nach Wackelpudding, schmecken genauso und überhaupt. Nur bei der Sache mit der Konsistenz stimme ich nicht zu: ich finde sie eindeutig "härter im Biss". Das wäre auch mein weiterer Kritikpunkt: mir sind sie zu groß, ich mag lieber Fruchtgummis, die mit einem Haps im Mund landen. Hier muss ich abbeißen. Aber vom Geschmack her sind sie prima und ich werde sie eindeutig nachkaufen. Sofern sie hier mal im Laden zu finden sind...



funny-frisch Double Erdnuss Flippies

  • 1,99 € (200 g)
  • Launch September 2014
NEU
Doppelt vermahlene, knackige ültje Erdnüsse in einzigartiger Doppelflip-Form - für ein doppeltes Erdnussvergnügen.
 Ich finde sie nicht erdnussiger. Die neue Form find ich jetzt auch nicht spannend. Gefällt mir eher nicht so gut, habe da ganz komische Assoziationen im Kopf... Für mich ist das Produkt so nicht neu.


Alpro Kokosnussdrink Original

  • 2,69 € (1 l)
  • Launch April 2014
TIPP
Rein pflanzlicher Drink mit dem erfrischenden Geschmack der Kokosnuss und einem Hauch von Reis – auch zum Kochen und Backen geeignet.
Gar nicht meins. Fand die dickflüssige Konsistenz nicht angenehm. Geschmacklich auch nicht so. Dafür hat mein Sohn es sehr gerne getrunken. Allerdings lauwarm. Er mag die Alpro Drinks generell sehr gerne.

 

Dreh und Trink „Zitrone-Limette“

  • 0,59 € (200ml)
  • Launch Februar 2014
TIPP
Fruchtig-frischer Durstlöscher mit spritzigem Geschmack und in einzigartiger Verpackung. Hergestellt aus Gebirgsquellwasser und ganz ohne künstliche Zusatzstoffe.
Hier hat meine Kleinste den Test übernommen: sie fands lecker. Ich konnte nicht probieren. Daher meine Vermutung: bestimmt kinderfreundlich süß....

 

 KRÜGER Tea Latte

  • 2,59 € (8 Portionen)
  • Launch September 2014
NEU
Milde Milchtee-Getränke mit hochwertigen Teeextrakten und einem Schuss leckerer Milch.
Zucker, Aroma, Milchpulver: ich mags :) 



Leibniz ZOO Waldtiere

  • 1,49 € (125 g)
  • Launch Februar 2015
NEU
Tierischer Knabberspaß in Form niedlicher Waldtiere. Mit leckerem Karamellgeschmack schmecken die knusprigen Kekse nicht nur kleinen, sondern bestimmt auch großen Kindern.
 Sehr lecker, voller Karamellgeschmack! Knusprig wie immer, süße Tierformen: kaufen wir bestimmt noch einmal.




 Als Alternativ-Produkt zum Alkohol hatte ich wohl noch eine Stange Niederegger Marzipan Schokolade drin: lecker wie immer!




Auch ´ne Box?! Bekommst du bei brandnooz!



15. Februar 2015

Ein Paket voller Sonnenschein.

Keine Ídee für ein Geschenk?

Einfach mal nach Farben shoppen. 

Themenpakete finde ich persönlich toll, ich freue mich auch immer darüber. Nicht nur über z.B. reine "Backpakete", "Gartenpakete" oder "Nähpakete".... Eine andere Variante wäre ein Farbenpaket.

Ich bin zu Weihnachten losgezottelt und habe nur gelbe Dinge eingekauft. 

Damit ich sie als "Paket voller Sonnenschein" verschenken kann. 




Dazu gabs dann noch in gelben Briefumschlägen Gutscheine für Douglas und Saturn :) 


Möglich doch auch zur Weihnachtszeit ein Paket in Tannengrün, oder im Frühling in Grasgrün, Himmelsblau, Fliederlila, oder oder oder. Die Supermarktregale liefern genug Ausgangsmaterial, wenn man gezielt danach schaut!


12. Februar 2015

{12 von 12} Monat Februar 2015

Los gehts! 12 Bilder am 12. wollen geknipst und gezeigt werden. 


Einige der heutigen Fotos konntet ihr ja bereits bei Instagram entdecken, da schlumper ich im Moment gerne rum :)

1.) #ohnekaffeegehichtot


2.) Morgens schnibbel ich immer (sofern genug da ist) eine bunte Platte für die Kinder zurecht. Die können sich dann ihre Brotdosen mit dem was sie mögen auffüllen. Über die Reste freue ich mich dann.


3.) Ob ich das Rollo schon hochmachen kann? Ists schon hell?! Oder warm? Oder was erwartet mich da draußen?




4.)  Abmarschbereit.


5.) Bunt geschmückte KiTa. 


6.) Zweiter Kaffee mit Quarkbeilage.


7.) #dasbisschenhaushaltmachtsichvonallein - und dann mal langsam ans Mittagessen. Dicke Rippe gibts, einfach als Braten, dazu für die Kinder Semmelknödel.


8.) Semmelknödel kommen bei mir immer in Kaffeetassen in die Mikrowelle. Lecker sollen sie gewesen sein, habe ich mir sagen lassen.



9.) Nachmittags Hausaufgaben mit dem Sohn. Wer Fehler findet, darf sie behalten, sind genug für alle da... leider....


10.) Danach brauch ich dringend Kaffee (siehe 1.) (oh, ist ja ein schwarzer Tee). Ich stelle die Tasse zum Milch eingießen immer kurz im Kühlschrank ab, daher da die Kaffee-/ Teeränder.... :)


11.)  Körniger Frischkäse. Krümelkäse. Ich probiere mich gerade durch ganz viele Marken und Sorten. Ich finde die teilweise zum Würgen. Danach ist mir so flau im Magen, dass ich garantiert nichts mehr esse. Netter Nebeneffekt. Aber dieser hier geht, von Milram.




12.) Vorbereitung für morgen früh, jeder eingesparte Handgriff zählt.

Heidewitzka. Unspektakulärer gehts ja kaum...


Meine Fotos wandern jetzt wie gewohnt in die lange lange Liste bei Frau Kännchen!


10. Februar 2015

Der Teddygeburtstag.

An einem (schönen) Mittwochnachmittag hat mein Kind beschlossen, dass ihr derzeitiger Lieblingsteddy bald Geburtstag hat. Am nächsten Tag solle er 2 Jahre alt werden. Und das müsste gefeiert werden.

Ich hatte ja gehofft, dass sie es vergisst. 

Tat sie aber nicht. 

Am Freitag backten (buken?!) wir also einen Geburtstagskuchen. 



Und bastelten eine Teddy-Girlande. Naja, der Schneidplotter schnitt Teddys aus, das Kind fädelte auf Wolle. Keine große Sache, macht aber was her :) 


(Girlande wurde heute im Kindergarten an die "Bärengruppe" verschenkt...)

Am Samstag wurde dann der Geburtstagsdeko-Karton aus dem Keller geholt, ebenso das bunte Geschirr. Das Kind verschwand damit im Esszimmer und deckte den Geburtstagstisch. 


Wir verpasstem dem Kuchen noch die passenden Kerzen. 

Ich packte dem Teddy noch ein paar Geschenke ein. Von denen ich mir sicher war, dass sie auch dem Kind gefallen könnten.... Alle Kinder malten Geburtstagsbilder. 


Nachmittags um vier Uhr saßen wir alle dann bei Kakao und Kuchen, sangen dem Teddy ein Geburtstagsständchen.

Der Teddy pustete die Kerzen aus.


Und das Kind packte lächelnd die Geschenke für den Bären aus. 



 
















Abends sagte sie zu mir: "Ich fand es ganz toll, dass wir heute den Geburtstag von Teddy so schön gefeiert haben. Denn sonst wäre es ein normaler Samstag ohne irgendwas gewesen. So haben wir was wirklich Schönes gemacht!".

Wie recht sie hat. 

Mein Kind :)

21. Januar 2015

Produkttest: Diamant Eiszauber für Milch - Lebkucheneis

Diese Packung Eiszauber für Milch von Diamant stand schon eine Weile im Schrank. Damit kann man einfach und schnell und ohne Eismaschine leckeres cremiges Milcheis zaubern. 

Auf "normales" Vanille-, Schoko- oder Straciatella- Eis hatte ich aber keine Lust. Aber mir fehlte die zündende Idee. 

Der Funke flog dann über, als die Lebkuchen in der Küche standen. Lebkucheneis!



Schnell alle Zutaten beieinander, viel braucht es nicht:

1 Packung Diamant Eiszauber für Milch
etwa 75 g Lebkuchen (ich hatte mich dann für einen schokolierten Oblatenlebkuchen entschieden)
1 TL Lebkuchengewürz
350 ml Milch

Nach Packungsanweisung Eiszauber und Milch mit dem Mixer aufschlagen. Am Ende den kleingewürfelten Lebkuchen und das Gewürz einmal kräftig unterrühren. Alleine diese Eismasse hätte ich schon so löffeln können... Lecker!


Alles nach Anweisung einfrieren. Fertig :)

Und lecker!



Diese Sorte von Diamant Eiszauber (es gibt ja noch für Joghurt und für Früchte) ist meine Lieblingssorte. Damit hatte ich ja schon das Oreo-Eis gemacht, dass mich damals ebenso begeisterte wie nun das Lebkucheneis. 


20. Januar 2015

Produkttipp: die Brandnooz Oreo Play Box


Oreo Kekse mochte ich schon lange bevor sie hier in Deutschland so populär und bekannt wurden, dass man sie in jedem Supermarkt findet und kaufen kann. Die leckeren Kekse aus zwei Kakaohälften mit einer leckeren Crèmefüllung trafen und treffen einfach meinen Geschmack.

"Damals" musste man dazu noch in ausgewählte versteckte kleine Import-Läden oder Bahnhöfe pilgern, für einen unverschämt hohen Preis kleine Portionpackungen der leckeren gefüllten Doppelkekse kaufen. Mein Dealer war die Videothek im nächst größeren Nachbarort.

Mittlerweile gibts Oreos ja wie erwähnt in jedem noch so kleinen Supermarkt zum fairen Preis. Ich esse sie immer noch total gerne. Am liebsten so wie sie sind, ich puhle sie nicht auseinander oder tunke sie in Milch. Dafür sind meine Kinder zuständig.

Manchmal verwurste sie zu etwas anderem, als Zutat, wie zum Beispiel in Eis. (ok, ok, hier kam ein günstigeres Nachahmer-Produkt zum Zuge, seht ihr, ich brings nicht übers Herz echte Oreos zu etwas anderem zu verarbeiten!) ;)



Schon lange wollte ich z.B. mal die Oreo-Cheesecake- Muffins ausprobieren, aber sind Oreo Kekse im Haus, dann sind sie meist schnell so gegessen, schneller als dass ich sie verarbeiten könnte. 

Nun hat brandnooz die erste Markenbox überhaupt gepackt, und zwar nur mit Oreo drin!

OREO legt jetzt so richtig los und fordert das innere Kind in jedem zum Spielen auf. Egal ob gestapelt, gedreht, zerbröselt, in Milch getaucht oder zu einem leckeren Snack Hack verarbeitet – OREO macht das Leben bunter, verspielter und leckerer!



Genau deshalb hat brandnooz im neuen Jahr die OREO Play Box gepackt. Sie ist randvoll mit leckeren OREO Keksen sowie exklusiven Extras im Wert von 20 € - und ist die erste Markenbox überhaupt! Was genau enthalten ist, wird natürlich nicht verraten, aber so viel vorneweg: Süße Naschereien sowie Spiel und Spaß sind garantiert.

 
Die Box wird für brandnooz Box Abonnenten nur 11,99 € kosten – aber auch alle anderen können zum Preis von 14,99 € bestellen: http://www.brandnooz.de/oreo-box-bestellen


Die OREO Play Box wird ab Mitte Februar ausgeliefert und ist bestellbar nur solange der Vorrat reicht.