1. August 2014

Ferienmodus.


Endlich Sommerferien. 

Jeden Tag ein wenig "Showprogramm", wenigstens am Nachmittag, damits nicht immer nur "Schwimmbad" heißt. Mal Wildgehege, mal Minigolf, mal Kinder-Erlebnis-Wald-Weg, danach dann abends doch noch kurz ins Schwimmbad. 

Klingt immer romantisch, aber es grenzt oft schon an Arbeit (auch wenn es einem nicht mal der eigenen Ehemann glaubt), die Kinder bei Laune zu halten, viel Gezanke, Gekreische, Gemotze. Puh. 

Mal schauen, was uns noch so alles einfällt. Denn genaugenommen haben wir ja schon eine Woche geschafft. Juchu.


29. Juli 2014

{Ausgeflogen} - Spaziergang im Ort zur Wilhelmseiche

Ich weiß ja nicht, ob ich es schon einmal erwähnt habe: aber hier bei uns rund um den Ort stehen viele viele Eichen, einige davon stehen wohl so günstig, dass sie sogar Namen bekommen haben :)

Wir hätten da die Friedrichseiche, die Bäreneiche, die Franzoseneiche, die Rinaldoeiche und dann auch noch die Wilhelmseiche. Und genau bei der war ich letztens sogar zweimal kurz hintereinander. 

Das kam so: ich mit dem Hund, 2 Stunden durch den Wald marschiert. Ich gehe ja immer getrennt, sprich entweder mit Hund oder Kindern. Die haben so unterschiedliche Geschwindigkeiten beim Spazieren und so unterschiedliche Motivationen, dass ich es einfach ungeheuer anstrengend und doof finde, mit beiden gleichzeitig zu laufen. Da gehe ich lieber zwei Mal!

Nachdem ich also mit dem Hund wieder zuhause war, nervte mein Sohn, der trotz seiner acht Jahren immer noch nicht alleine spielen kann. Er kanns einfach nicht, höchste Strafe auch nur 3 Minuten etwas alleine zu machen. Es sei denn, er darf Computer oder Nintendo spielen. Aber das möchte ich ja nicht, dass er das möchte ;) Also habe ich irgendwann von seiner Fragerei nach Computerspielen die Nase voll gehabt und habe ihn ins Auto gepackt und bin mit ihm zum kinderfreundlicheren Startpunkt gefahren, dem örtlichen Trimm-dich-Pfad (oder aber auch Waldlehrpfad, der so ziemlich auch da lang führt) und wir sind noch einmal zur Wilhelmseiche marschiert.

Von hier an lasse ich Bilder sprechen :)


Äffchenparcours


Wegzehrung


Gegenverkehr


Besagte Wilhelmseiche


Viele bunte Blumen...

... locken viele bunte Schmetterlinge an. "Was ist das für einer, Mamaaaa?!!!" Weiß ich leider nicht...








Gut, dass uns auf dem Rückweg eine entsprechende Tafel über den Weg läuft. Oder wir der Tafel. Jedenfalls war der Falter von vorhin ein "Großer Schillerfalter". Wieder was gelernt, gell. 




27. Juli 2014

Story- Pic #30

Tja, da kann wohl jemand nicht lesen...






Wer genau hinschaut, erkennt diesen Briefkasten in einem Foto meines letzten Story-Pics Beitrag. Während meine Tochter da seelenruhig und bedächtig ihr Eis löffelte, konnte ich rummarschieren und knipsen. Mein dazugewähltes Wort übrigens der *Posteinwurf* - hätte ja auch Telefonhörer sein können... ;)

Wünsche euch einen angenehmen Sonntag :)


Meine  Story- Pic- Wörter bislang:
30. Posteinwurf
29. Rücksicht
28. schäumen
27. Heerscharen
26. Inspiration
25. renovieren
24. - 
23.  Saisonkarte
22. Farbwechsel
21. Prachtexemplar
20. Moos
19. Klee
18. schleimig
17. Kindergeburtstag
16. tanzen
15. Hummel
14. Navi(gationssystem)
13. Meister
12. eingebaut
11. enttäuschen
10. Bakterien
 
9. Holz
8. deplatziert
7. teuflisch
6. Depp
5. Schnurrbart
4. Eichhörnchen
3. Sonnenstrahlen
2. Ordnung
1. Wirrwarr

26. Juli 2014

{Unsere Taufe} Nachmittagskaffee - Sweet Table in türkis - gelb - weiß

Der nächste Foto-Erinnerungs-Post zu unserer Taufe

Ich habe mich  in einer Art Sweet Table versucht. 

Gewählte Farben waren türkis - gelb - weiß.


 
 


Geht besser. Ich werde weiter üben. So im Nachhinein sieht das alles wahllos zusammengestellt aus. Die Sweet Tables die ich im Netzt so gesehen habe, sind immer geordneter. Und mir fehlen so Dinge wie Schildchen, Caketopper und so was. Aber ich fand die Suche nach geeigneter Deko und Süßigkeiten spannend. Und seit wann bin ich geordnet und perfekt... 
Gewählte Süßigkeiten waren:
  • weiße Marshmallows
  • weiße Baiser-Dinger
  • Raffaelo
  • Trolli Choko-Bananas (wollte die Haribo Bananen haben, gabs hier aber nirgendwo)
  • Maoam Kracher (der Brasil Mix - sehr passend, habe nur die grünen rausgefischen müssen)
  • San Pellegrino Limone
  • Zitronen :)
Das sollte erst einmal reichen, bevor sich die Kinder - bzw. ich - überfressen... Sicherlich kann man da noch viel mehr finden, was farblich passen würde. Mit zusätzlicher Deko habe ich mich auch zurückgehalten. Ich hätte diese PomPoms noch sehr schön gefunden, dann in weiß, aber - naja - das nächste Mal ;)

Die Kuchen dazu waren eine Schachbrett-Torte mit Buttercreme (aber ohne Erdbeeren... die hätten nicht ins Farbkonzept gepasst *lach*) - Idee von *hier*.




Dazu noch einen getränkten Zitronenkuchen - Rezept findet ihr *hier*.

Ich hatte ihn in einer 20cm Springform gebacken, da hätte die Hälfte vom Teig gereicht, so habe ich noch aus dem Rest Muffins gebacken.


25. Juli 2014

iglo Produkttest & Rezept: Carlchens Dippers - die WM Edition

Ich bin schon so viele Jahre iglo Botschafter, durfte schon so viele tolle Tiefkühlpakete annehmen, gespannt auspacken, freuen, kreieren, kochen, essen, genießen, zu Botschafter-Events fahren. Das ist etwas Besonderes für mich. Da muss ich auch einfach mal DANKE sagen :) 

Nun kam hier schon vor einigen vielen Wochen, vor dem WM Start auf jeden Fall, ein neues Paket an. An die Pakete ist immer ein kleiner kreativer Teil angeknüpft, diesmal sollten wir Botschafter uns Gedanken darüber machen, wie wir aus den Produkten WM Häppchen zaubern können. 

Mein erster Vorschlag dazu sind die Carlchens WM Dippers mit Couscoussalat.
Auch nach der WM noch lecker....


Zutaten für 2 kleine Portionen:

6  Carlchens Dippers
1 klitzekleine Aubergine (oder eine halbe, viertel, achtel normale ^^ )
je 1 rote, gelbe Paprika
1 EL iglo Zwiebelduo
175 g Couscous
175 - 200 ml Gemüsebrühe (oder Wasser)
1 EL Tomatenmark
1 EL Zitronensaft
3 EL Olivenöl
Gewürze nach Gusto (Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, ein Hauch Chili)

Aus der Aubergine, der roten und gelben Paprika gleichgroße Scheiben/ Stücke schneiden, die ungefähr die Größe der Dippers haben. Dann das Gemüse und die Dippers in der Pfanne unter Zugabe von Öl braten. Das Gemüse sollte noch Biss haben, damit man es danach mit einem Spieß auf den Dippers türmen kann. 

Aubergine und rote und gelbe Paprika ergeben natürlich die Deutschland-Flagge. Hier kann man nun auch kreativ werden und die Zutaten austauschen, um ander Flaggen zu erhalten. Wie wäre es mit Käse, Ananas, Zucchini, grüner Paprika, Tomate, oder oder oder.

Für den Couscoussalat die Brühe (oder das Wasser, dann brauchts aber Salz...) mit dem Tomatenmark aufkochen, über den Couscous gießen und quellen lassen. Zwischenzeitlich noch Aubergine und Paprika fein würfeln. iglo Zwiebelduo und die Gemüsewürfel in der Pfanne im restlichen Bratöl schmurgeln lassen, bis es gar aber noch bissfest ist.

Couscous, Gemüsewürfel, Zitronensaft und Olivenöl mischen und abschmecken.

Dazu beliebigen Dip reichen. Fertig. 





Tja, ihr könnt euch das jetzt 4 Jahre bis zur nächsten WM abspeichern. Sorry, bin zur Zeit von der langsamen Sorte... 



23. Juli 2014

{Unsere Taufe} Geschenke für ältere Kinder

Meine Kinder werden - mittlerweile wurden-  getauft. 

Alle drei auf einen Schlag.

In einem ungewöhnlichen Alter, immerhin schon 5, 8 und 9 Jahre jung.

Nun möchte ich stückchenweise die Taufe hier zeigen, ich nutze meinen Blog ja auch als eine Erinnerung für mich, fast so wie Fotoalbum blättern. Ich rolle jetzt mal das Ganze von hinten auf, fange mit den Geschenken an. Dann gibts noch Kuchen und auch den Gottesdienst, der ein wenig anders und besonders war, genau richtig für uns :)

Es werden doch die meisten Kinder eher im Babyalter getauft. Eine Fest eigentlich nur für die Verwandtschaft, der kleine Täufling bekommt meist kaum was mit oder ist total gestresst.

Ich wollte schon immer, dass meine Kinder die Taufe als ein Fest "nur für sie" erleben. Sie die Zeremonie bewusst erleben, vielleicht das "warum" schon begreifen. Sich über ihre Paten freuen - und über die kleinen Geschenke, die es doch geben wird. Das war nämlich eine der Fragen meiner Jüngsten, die sich sehr auf ihre Taufe freut, ob es denn auch Geschenke gibt :)



Ich habe gar keine Ahnung, ob ich auch was schenken "muss"- aber möchte - ... Die Taufpaten übernehmen das, das weiß ich dank der Nachfragen.
Aber da es mir auch Spaß macht zu stöbern (und zu schenken), habe ich eben dieses getan. Angefangen natürlich mit einer google Suche, die nicht viel zu Tage förderte. Denn wie erwähnt, meist tauft man im Säuglingsalter und aus dem "Kindergeschirr und Kinderbesteck"-Alter sind meine 3 nunmal raus.

Wichtig bei den Geschenken war mir, dass es eben nicht einfach etwas "weltliches" - wie ein gewünschter 3DS oder Lego Friends - sind, schließlich ist das nicht der Geburtstag. Sondern das es durchaus Geschenke mit christlichem Gedanken sein dürfen. Vielleicht ergänzt durch was kleines "normales weltliches".

So stolperte ich über einige schöne Kinderbücher. Bücher gehen immer! Ich verschenke gerne Bücher, sind sie doch etwas, was einen lange beschäftigen und auch lange begleiten kann. Wer hat nicht noch ein Buch aus Kindertagen zuhause, welches man mit besonderen Erinnerungen verbindet?!

So entschied ich mich recht spontan für die folgenen Bücher:

Der liebe Gott wohnt bei uns im Apfelbaum
Wie er kennt man den lieben Gott, wenn man ihm begegnet ? Daniel merkt, dass das gar nicht so einfach ist.
Bis eines Tages ein pausbäckiger Apfel vom Baum fällt und Daniel zum Reinbeissen einlädt......
Ein wunderschönes Bilderbuch, das den Kindern den "lieben Gott" begreifbar macht.


An der Arche um Acht
Wenn man Pinguine fragt, wer Gott ist, wissen sie nie genau, was sie darauf antworten sollen. Wahrscheinlich ist er groß und sehr mächtig. Aber er ist unsichtbar. Kann man dann sicher sein, dass es ihn wirklich gibt? Als sich die drei Pinguine über diese Frage zerstreiten, beginnt es heftig zu regnen: die Sintflut. Zum Glück hat ihnen die Taube noch rechtzeitig Tickets für die Arche Noah gebracht. Allerdings gibt es da ein Problem: Sie hatte nur noch zwei!



Isst der liebe Gott auch gerne Schokolade?
Kinder stellen viele Fragen zu Gott und der Welt. Erwachsene finden es oft schwierig auf diese religiösen Fragen eine Antwort zu geben. Dabei soll dieses Buch helfen. Es erklärt theologische Sachverhalte kindgerecht und erklärt die Bedeutung von christlichen Traditionen. Mit vielen Tipps und Anregungen für das Gespräch mit Kindern.

Also für jedes Kind ein Buch und dazu etwas, was sie gerne mögen. Das ging relativ schnell.

Moritz bekommt das "Apfelbaum-Buch". Das ist kurz, in einem Rutsch zu schaffen, jetzt nicht zu tiefgründig. Dazu einen Apfelschäler, der schält, entkernt und schneidet. Warum? Er kennt es aus einem Ergotherapie-Block, den er vor Schulanfang verordnet bekommen hat. Und auch nun, fast 3 Jahre (wow.... Zeit, wo bist du!) erzählt er immer noch von diesem Gerät, was ihn wohl schwer beeindruckt haben muss.
Ich habe gelese, dass das Buch meist zusammen mit einem Apfelbaumsetzling verschenkt wird, eine ganz tolle Idee, sofern ein kleiner Garten vorhanden ist. Wir haben einen großen Garten, aber schon Bäume gepflanzt, so entschied ich mich für den Apfelschäler. Er wird sich freuen! 



Jasmin bekommt das Arche-Pinguin-Buch. Eine witzige Geschichte, wie ich finde. Dazu passend ein Glubschi. Sie liebt die kleinen Stofftiere, hat eine kleine Sammlung und der Pinguin wird sicher für ein Strahlen sorgen. Das Buch hat zwar eine Altersempfehlung von 8 Jahren, Jasmin wird erst bald 6 Jahre. Aber ich werde es ihr vorlesen und sich bemerkbar machen, sollte sie etwas nicht verstehen. 




Das letzte Buch bleibt dann also für Annika. Die Schokoladen-Frage passt einfach so zu ihr, würde sie für Süssigkeiten doch alles tun :) Nein, aber sie ist einfach diejenige, die Fragen stellt und gute Antworten braucht. Am besten in gedruckter Form zum immer wieder nachlesen, da sie im Moment sehr vergesslich ist... Dazu dann einfach eine Tafel Schokolade. Passender geht es nicht. 



Und da das Fest nun hinter uns liegt, weiß ich, dass ich mich richtig entschieden habe. Soviele Äpfel wurden hier selten an einem Tag gegessen. Sooft kleine Kuschel-Pinguine nicht mit Regenwasser getauft (der arme Kerl ist immer nass...). Die Schokolade angehimmelt und danach gut versteckt vor den Geschwistern. 
Die Bücher angelesen, durchgelesen, durchgeblättert, gelacht, geschmunzelt, ins Regal gestellt, wieder herausgeholt, gestreichelt. 
Ich lese Jasmin abends immer ein Stückchen des Arche-Pinguin-Buches vor, sie lehnt dann immer mit großen Augen (und Ohren) an mir. Ich finde das Buch auch sehr witzig und lese es gerne vor :)


 

Vielleicht verirrt sich ja mal jemand hierher, der ebenfalls schon ältere Täuflinge beschenken möchte. 


20. Juli 2014

Story- Pic #29

Am Mittwoch wollte ich kurz nach Rotenburg a.d. Fulda brausen, irgendetwas wollte erledigt werden. Eigentlich ja mit dem Auto, sind rund 15 km eine Strecke. 

Da fragte aber die gelangweilte große Tochter, ob wir denn nicht mit dem Fahrrad fahren könnten. Sie würde gerne mit, aber eben mit dem Fahrrad. Na gut, ich bin ja flexibel, wir sind dann um 16 Uhr, nachdem die Kleine vom Turnen wieder daheim war, gestartet. 
Sonnig, warm, aber ein wirklich schön zu fahrende Strecke ist es. Überall Radweg, in angenehmer Entfernung zur Bundesstraße, am See vorbei, an der Fulda entlang, durch Felder, Wiesen, Wäldchen.

Nach 3 Stunden waren wir wieder zuhause. 2 Stunden Fahrtzeit, 1 Stunde shoppen, knapp 30 km auf dem Fahrradtacho, ein Erdbeereis fürs Kind. Sie hat auch nur einmal kurz vor zuhause anklingen lassen, dass sie nicht mehr kann. Dennoch: sie war flott unterwegs, können wir von mir aus öfter machen :)





Eigentlich schon schade, wenn man darauf hinweisen muss, *Rücksicht* aufeinander zu nehmen. Mir eigentlich noch selbstverständlich, meinen Kindern hoffentlich soweit auch. 


Meine  Story- Pic- Wörter bislang:
 
29. Rücksicht
28. schäumen
27. Heerscharen
26. Inspiration
25. renovieren
24. - 
23.  Saisonkarte
22. Farbwechsel
21. Prachtexemplar
20. Moos
19. Klee
18. schleimig
17. Kindergeburtstag
16. tanzen
15. Hummel
14. Navi(gationssystem)
13. Meister
12. eingebaut
11. enttäuschen
10. Bakterien
 
9. Holz
8. deplatziert
7. teuflisch
6. Depp
5. Schnurrbart
4. Eichhörnchen
3. Sonnenstrahlen
2. Ordnung
1. Wirrwarr