21. Januar 2015

Produkttest: Diamant Eiszauber für Milch - Lebkucheneis

Diese Packung Eiszauber für Milch von Diamant stand schon eine Weile im Schrank. Damit kann man einfach und schnell und ohne Eismaschine leckeres cremiges Milcheis zaubern. 

Auf "normales" Vanille-, Schoko- oder Straciatella- Eis hatte ich aber keine Lust. Aber mir fehlte die zündende Idee. 

Der Funke flog dann über, als die Lebkuchen in der Küche standen. Lebkucheneis!



Schnell alle Zutaten beieinander, viel braucht es nicht:

1 Packung Diamant Eiszauber für Milch
etwa 75 g Lebkuchen (ich hatte mich dann für einen schokolierten Oblatenlebkuchen entschieden)
1 TL Lebkuchengewürz
350 ml Milch

Nach Packungsanweisung Eiszauber und Milch mit dem Mixer aufschlagen. Am Ende den kleingewürfelten Lebkuchen und das Gewürz einmal kräftig unterrühren. Alleine diese Eismasse hätte ich schon so löffeln können... Lecker!


Alles nach Anweisung einfrieren. Fertig :)

Und lecker!



Diese Sorte von Diamant Eiszauber (es gibt ja noch für Joghurt und für Früchte) ist meine Lieblingssorte. Damit hatte ich ja schon das Oreo-Eis gemacht, dass mich damals ebenso begeisterte wie nun das Lebkucheneis. 


20. Januar 2015

Produkttipp: die Brandnooz Oreo Play Box


Oreo Kekse mochte ich schon lange bevor sie hier in Deutschland so populär und bekannt wurden, dass man sie in jedem Supermarkt findet und kaufen kann. Die leckeren Kekse aus zwei Kakaohälften mit einer leckeren Crèmefüllung trafen und treffen einfach meinen Geschmack.

"Damals" musste man dazu noch in ausgewählte versteckte kleine Import-Läden oder Bahnhöfe pilgern, für einen unverschämt hohen Preis kleine Portionpackungen der leckeren gefüllten Doppelkekse kaufen. Mein Dealer war die Videothek im nächst größeren Nachbarort.

Mittlerweile gibts Oreos ja wie erwähnt in jedem noch so kleinen Supermarkt zum fairen Preis. Ich esse sie immer noch total gerne. Am liebsten so wie sie sind, ich puhle sie nicht auseinander oder tunke sie in Milch. Dafür sind meine Kinder zuständig.

Manchmal verwurste sie zu etwas anderem, als Zutat, wie zum Beispiel in Eis. (ok, ok, hier kam ein günstigeres Nachahmer-Produkt zum Zuge, seht ihr, ich brings nicht übers Herz echte Oreos zu etwas anderem zu verarbeiten!) ;)



Schon lange wollte ich z.B. mal die Oreo-Cheesecake- Muffins ausprobieren, aber sind Oreo Kekse im Haus, dann sind sie meist schnell so gegessen, schneller als dass ich sie verarbeiten könnte. 

Nun hat brandnooz die erste Markenbox überhaupt gepackt, und zwar nur mit Oreo drin!

OREO legt jetzt so richtig los und fordert das innere Kind in jedem zum Spielen auf. Egal ob gestapelt, gedreht, zerbröselt, in Milch getaucht oder zu einem leckeren Snack Hack verarbeitet – OREO macht das Leben bunter, verspielter und leckerer!



Genau deshalb hat brandnooz im neuen Jahr die OREO Play Box gepackt. Sie ist randvoll mit leckeren OREO Keksen sowie exklusiven Extras im Wert von 20 € - und ist die erste Markenbox überhaupt! Was genau enthalten ist, wird natürlich nicht verraten, aber so viel vorneweg: Süße Naschereien sowie Spiel und Spaß sind garantiert.

 
Die Box wird für brandnooz Box Abonnenten nur 11,99 € kosten – aber auch alle anderen können zum Preis von 14,99 € bestellen: http://www.brandnooz.de/oreo-box-bestellen


Die OREO Play Box wird ab Mitte Februar ausgeliefert und ist bestellbar nur solange der Vorrat reicht.

18. Januar 2015

Rezept: Selbstgemachte Bounty Schokoriegel

Alles mit Kokos und Schokolade ist hier gerne gesehen - und aufgegessen!

Da von der Weihnachtsbäckerei hier noch eine Tüte Kokosraspel  im Schrank lag habe ich mich mal drangesetzt um Bounty-Riegel selber zusammen zu klöppeln.

Sind ganz gut geworden.


Zutaten: 

200 g Kokosraspel 
2 EL Zucker
60 g Butter
200 g Sahne
300 g Kuvertüre nach Wunsch ( ich hatte Vollmilch und weiße)

Die Sahne mit der Butter und dem Zucker im Topf auf dem Herd kurz erhitzen und rühren, bis der Zucker aufgelöst ist.
Dann die Kokosraspel unterrühren.
Die Kokosmasse auf einer Platte (ich habe eine flexible Schneidematte genommen, ein Rand ist nicht notwendig) ca. 2 cm dick verteilen und ein eine rechteckige Form drücken. Die Masse hält gut zusammen. 


In den Kühlschrank stellen, bis die Masse erkaltet ist und dann in beliebige Riegel schneiden, meine waren etwa 2 x 4 cm groß, einige größer, andere kleiner ;) Das könnt ihr variieren wie ihr mögt.

Für weitere 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. 

Die Kuvertüre schmelzen und dann die Riegel damit überziehen, ich habe mir da was mit 2 Gabeln zurechtgepatscht :)


Ab auf ein Stück Alufolie und nach dem Festwerden der Kuvertüre die Kokosriegel am Besten im Kühlschrank aufbewahren. 

Unser Fazit:

Wir finden sie lecker. Die Variante mit weißer Kuvertüre noch einen Tick besser als mit Vollmilch. Ich würde sie beim nächsten Mal sogar noch einen Tick süßer machen. 
Die Füllung ist ein bißchen gröber und krümeliger als das Original. Statt Sahne könnte man auch Kokosmilch nehmen, dann werden sie bestimmt noch kokosnussiger :) 

Gutes Gelingen!



17. Januar 2015

Produkttest: Brandnooz Box Dezember 2014



Wohlige Weihnachten!





Und das war drin:
  • 3D’s Bugles Paprika-Style, 100g (UVP 1,59€)
  • 2x Lindt Hello Strawberry Cheesecake, 100g (UVP 2,20€)
  • Seeberger Persische Pistazien gesalzen, 150g (UVP 3,39€)
  • Hengstenberg Genießer Rotkohl verfeinert mit Portwein & Preiselbeeren, 400g (UVP 1,49€)
  • Em-eukal Gummidrops Ingwer-Orange, Anis-Fenchel und Eukalyptus-Menthol, je 90g (UVP 1,85€)
  • Hitschler Saure Fruchtgummi Monster, 175g (UVP 0,99€)



Ok, das ist mal eine Mischung. Ich finde sie gar nicht weihnachtlich. Eine Menge Knabber- und Süßkram und mittendrin eine Packung Rotkohl. Öhm, nein, keine meiner Lieblingsboxen. Da fehlte einfach das gewisse Etwas!

Aber einzeln sind die meisten Produkte durchaus nett, nur eben alle zusammen wirkt es nicht so durchdacht. Jedenfalls hätte ich, ausser dem Rotkohl, jetzt nichts rund um Weihnachten zugeordnet.

Der Reihe nach:

Die Bugles sind ganz ok, ich hatte sie immer mal in der Hand, wollte sie ausprobieren. Nun habe ich das und weiß, dass ich sie nicht noch einmal kaufen werde. Sind geschmacklich ok, aber nicht mein Ding.

Von der Lindt Schokolade hatte ich mir mehr erwartet. Die schmeckte überhaupt nicht nach Käsekuchen, eher wie ein einfacher Abklatsch von der Yogurette. Ach, die Idee mit der Schokibox zum Weiterverschenken fand ich aber klasse! Leider ist das nicht mit auf dem Bild.

Bei den Pistazien war ich froh, dass ich die gesalzenen erwischt habe, es gibt noch die Sorte "Pfeffer & Salz". Die Pistazien waren ganz lecker, aber das Gepuhle nichts für mich ;)

Rotkohl wurde noch nicht probiert. Ich mags da eher klassisch und stehe mit diesen besondern Verfeinerungen meist auf Kriegsfuß.

Ja juchuuu, wieder Em-eukal. Diesmal Gummidrops. Denen stand ich auch erst skeptisch gegenüber - "pfefferminzige" Gummibärchen konnte ich mir nicht vorstellen und kenne nur diese, die man nicht kauen sollte, weil die sich unbarmherzig in die Zähne setzten. Aber: die Em-eukal Gummidrops finde ich echt gut! Die 3 Geschmacksrichtungen mag ich alle, auch Ingwer, den ich sonst nicht so mag. Die Drops verleihen auch ein tolles frisches Gefühl im Mund, sind gut zu kauen, kleben nicht zwischen den Zähnen und ich kann mir echt vorstellen, dass ich die nochmal kaufe.

Die Fruchtgummi Monster erinnern mich geschmacklich an Jogurt-Gums. Nicht an Gummibärchen. Die Monsterformen lassen sich unter der Zuckerkruste kaum erahnen, hätte alles sein können. Richtig sauer sind sie auch nicht. Alles in allem: nicht so mein Ding, die Kinder fanden sie gut.





Auch Lust auf Überraschungen? Dann bei brandnooz die Box abonnieren :) 


16. Januar 2015

Rezept: Amerikaner

Amerikaner werden hier gerne gegessen. Und sind auch schnell gemacht. Verwunderlich also, dass es sie hier nicht öfter gibt?!



Zutaten für 12 Stück

75 g Margarine
100 Zucker
1 Vanillinzucker
5 Tr. Butter Vanille Aroma
1 Prise Salz
2 Eier
250 gr Mehl
3 gestr. TL Backpulver
100 ml Milch

Margarine mit Zucker, Vanillinzucker schaumig schlagen, die Eier dann nacheinander mindestens je 30 Sekunden unterrühren.Dann noch Salz und Aroma unterrühren.
Mehl mit Backpulver mischen und in 2 Portionen mit der Milch kurz einrühren.

Je 6 Teigkleckse mit ausreichend Abstand auf ein Backblech machen. 

Im vorgeheizten Backofen bei 160° Heißluft (bzw. 180° Ober- Unterhitze) für etwa 20 Minuten backen. Nach 15 Minuten einmal mit Milch einpinseln.

Nach dem Abkühlen mit Kuvertüre (oder Schoko-Weihnachtsmännern..) und/ oder Zitronenzuckerguss ganz nach belieben verzieren. 



12. Januar 2015

12 von 12 : Monat Januar 2015

Es wird ja langsam mal Zeit meinen Blog ins neue Jahr zu befördern. Da eigenen sich die 12 von 12 doch hervorragend für.

Nach den ganzen Feiertagen und den Ferien war heute dann der erste "normale" Tag im neuen Jahr. Der Tag war gut gefüllt, aber kaum was fotogenes dabei.

Jasmin ist noch im Trödelmodus. Alles ist interessanter, als anziehen und in Richtung KiTa starten. Da muss noch dringend 

gemalt


Spülmaschine ausgeräumt




oder gepuzzelt werden...





Endlich in der KiTa angekommen bestaunen wir dieses Gefährt :)






 *Zeitreisemodus an*

Nun ist schon Mittag, eine halbe Minute bevor die Türen abgeschlossen werden, hole ich Jasmin wieder aus der KiTa ab. 

Zuhause schnell Überlegung, was es zum Essen geben soll. Die Wahl fällt auf Spinatnudeln.


Traditionell lasse ich das Nudelwasser überkochen.

 



Wir sind erst um 14.15 Uhr mit dem Mittagessen fertig, die 2 Großen kommen Montags immer so spät aus der Schule. Immerhin mit guten Noten :)



Und ich mitten im Mittagstief, da hilft manchmal ja ein bißchen Koffein. Mal die Nespresso aufgeheizt.





Dann muss der Hund auch endlich mal raus. Jasmin kommt auch mit. Aber nicht lange, weder Hund noch Kind haben große Lust auf das Wetter, so windig und doofer Regen.





Es folgen ein bißchen Taxi-Service, das übliche Hin- und Hergeräume und dann ist auch schon wieder Zeit fürs Abendbrot. Ein paar unheimlich liebevolle Schnittchen geschmiert. Die Kinder dürfen dabei fernsehen *Rabenmuttermodus*.




Zum Tagesabschluss noch mein Lieblingssport "Wäsche". #nicht


So, das wars. Unspannend. Vielleicht findet ihr bei den vielen anderen 12ern gesammelt von Frau Kännchen was spannenderes :) 


23. Dezember 2014

Produkttest: Brandnooz Box November 2014


 Novembernovitäten!


  • Oettinger Weissbier alkoholfrei, 0,5l (UVP 0,39€ + 0,08€ Pfand)
  • Rausch Plantagen Trinidad Edel-Bitter-Rezeptur, 40g (UVP 0,90€)
  • Sanella, 500g (UVP 1,69€)
  • The International Collection Trüffelöl, 125ml (UVP 3,49€)
  • Maggi Fix Kochgenuss Pur Spaghetti Bolognese, 50g (UVP 1,29€)
  • Loacker Gran Pasticceria Tortina White, je 63g (UVP 1,79€)
  • Teekanne New York Chai Sweet Honey Lemon, 35g (UVP 2,29€)
  • Farmer’s Snack Ananasrollen, 150g (UVP 3,29€)
  • Diamant Mousse Zauber für Milch Mousse-Ideen, 80g (UVP 1,29€)

So, der Reihe nach: Oettinger brauch ich nicht, ob mit Alkohol, ohne Alkohol, ich mag einfach den Biergeschmack nicht. Liegt immer noch im Kühlschrank. 
Rausch Plantagen Schokolade ist da eher mein Fall, habe ich abends genüsslich gegessen! 
Sanella brauch ich nicht unbedingt, es darf auch die günstige Margarine sein, natürlich war mir aber auch die Sanella in gewohnter Qualität willkommen in der Weihnachtsbäckerei. 
Trüffelöl - ja, bin gespannt, das habe ich noch nicht probiert. 
Maggi Fix benutze ich nur sehr sehr selten, koche mittlerweile fast tütenlos, dieses hier flog aber tatsächlich in eine Art Bolognese, nur dass diese Portionspäckchen jenseits von der Größe sind, die ich kochen muss. 
Loacker Tortina dann wieder ein Highlight - ich liebe weiße Schokolade, und das Nougat da drin - himmlisch! 
Teekanne Tee leistet seinen Kumpels im Schrank erstmal Gesellschaft, im Moment trinke ich eher Kräuterteemischungen, Chai mag ich aber ganz gerne. 
Die Ananasrollen waren schneller weg, als ich Ananas sagen konnte. Sowohl ich als auch die Kinder finden sie verdammt lecker, so schön knatschig, zäh, klebrig, süß, ananassig. Aber teuer....  
Mousse Zauber, tja, warten wirs ab, die andere Sorte mit Joghurt fand ich nicht so doll. Liegt aber noch im Schrank.



Auch Lust auf Überraschungen? Dann bei brandnooz die Box abonnieren :)