31. August 2011

Das Blogger Kochduell 4 - August




Heute müssen die Rezepte zum vierten Bloggerkochduell online gehen. Das Blogger Kochduell wurde von melliausosna ins Leben gerufen und ich mache nun zum dritten Mal mit. Ich finde es immer spannend, welche Zutaten verarbeitet werden müssen, und was die anderen Teilnehmer so daraus gemacht haben. 

Hier die Zutaten für den August


Ich verwende davon genau die erforderlichen 6 Zutaten: Seelachsfilet, Reis, Kokosmilch, Karotten, Cashewkerne, Cornflakes. Der Feta verfolgt uns irgendwie, aber ich finde, dass er diesmal so gar nicht dazupasst! Aus Blätterteig, Joghurt und Pfirisich hätte ich sicher noch einen Nachtisch zaubern können, aber wir haben heute genug Geburtstagskuchen, daher belasse ich es bei einem Hauptgericht.

Es gibt heute Knusprigen Seelachs an Kokosreis

Zutaten: 
500g Seelachsfilet
350g Reis (ich habe Jasminreis genommen)
1 Dose (400ml) Kokosmilch
600ml fertige Gemüsebrühe
2 Möhren
einige Cashewkerne
und eine gute Hand voll Cornflakes

zusätzlich noch:
1 Ei
etwas Mehl
2 Lorbeerblätter
2 Gewürznelken
wer mag Chilischote
Salz, Pfeffer, Sesamöl

Das Seelachsfilet in Portionsstücke schneiden. Die Panierstation vorbereiten: das Ei in einem Teller verquirlen, in einen anderen Teller etwas Mehl geben, die Cashewkerne und die Cornflakes im Mixer zerkleinern und auch in einen Teller geben. Den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen, im Mehl wenden, dann durchs Ei ziehen und schließlich in den Cornflakes-Cashew-Krümeln wenden. Panade gut festdrücken und im heißen Fett braten.

Für den Kokosreis: Etwas Sesamöl erhitzen, darin die Lorbeerblätter und die Nelken anschwitzen, wer mag könnte noch eine kleingeschittene Zwiebel mit andünsten. Dann den Reis dazu und kurz mit anschwitzen. Danach mit Kokosmilch ablöschen. Die Möhren schälen und in feine Streifen schneiden/ raspeln/ hobeln. Mit zum Reis geben.Alles mit Salz würzen und nun nach und nach die Brühe dazugeben, wie beim Risotto kochen, bis der Reis gar ist und keine Flüssigkeit mehr da ist. Lorbeerblatt und Nelke nicht vergessen wieder rauszupuhlen ;-)


Ein Bild gibt es leider erst später, da meine Digi-Cam im Kindergarten ist um ein paar Fotos von Minis Geburtstagsfeier festzuhalten :-)

EDIT: So, da ist es nun 


Und zum Geschmack: wieder etwas, was ich so ohne das Kochduell nicht gekocht hätte. Was ich aber total lecker fand. Eins werde ich aber ändern: ich hatte Honig-Salz-Cashewkerne genommen. Trotz das es nicht soviele waren, ist die Panade ein wenig süß geworden. Das nächste Mal nehme ich dann die normal gesalzenen. Der Reis ist sehr lecker geworden - die Kinder fandens auch gut. Erst haben sie gedacht, dass es Milchreis gibt :-)
Der Fisch war nicht so der Renner bei den Kindern, aber außer Fischstäbchen mögen die sonst auch keinen Fisch. Von daher hat es mich nun nicht gewundert. Mein Sohn fand aber die Panade sehr lecker und hat sich die abgepuhlt *augenroll*.


Und noch was Tolles - es gibt wieder etwas zu gewinnen: 
Der Sponsor der vierten Runde ist diesmal MySwissChocolate, dort könnt ihr euch super leckere individuelle Schokolade zusammenstellen! Der Gewinner erhält einen 20Euro Gutschein. 





28. August 2011

Bloggeraktion: Stylight Heartbeat und die Hotpicks Aktion

Eine neue Bloggeraktion bei Stylight ist gestartet!  Und die ist gleichzeitig verknüpft mit einem tollen Gewinnspiel sowie einem schicken "Sofortgewinn": einer Steinkette. Der Preis beim Gewinnspiel ist auch nicht ohne: eine Canon EOS 550D.

Und so kann ich gar nicht anders, als teilzunehmen und meine mindestens 7 persönlichen Lieblingsartikel bei Stylight zu "herzen". Und was mir da so alles toll finde, seht ihr, wenn ihr nachfolgenden Link anklickt: 


Man erkennt ein wenig meine persönlichen Vorlieben bei den Sachen... Beim Klamottenkauf bin ich echt schwierig, aber Schuhe und Taschen passen wenigstens immer *gg*



Produkttest: BWT Tischwasserfilter mit Mg² Technologie

Heute möchte ich euch etwas über den BWT Tischwasserfilter mit Mg² Technologie erzählen, den ich testen durfte.

Es handelt sich hierbei um einen Tischwasserfilter von BWT, Best Water Technology. Der BWT Tischwasserfilter filtert das Leitungswasser nicht nur, sondern reichert es mit dem Geschmacksträger Magnesium an. Herkömmliche Tischwasserfilter entfernen neben Geschmacksstörenden und unerwünschten Stoffen wie Chlor, Blei und Kupfer auch wichtige Mineralien, zum Beispiel den Geschmacksträger Magnesium. Dadurch schmeckt gefiltertes Wasser oft fad.

Dieses Problem hat BWT gelöst: Dank der neuen Mg2+-Technologie gelingt es, das Leitungswasser nicht nur von unerwünschten Stoffen zu befreien, sondern auch mit wertvollem Magnesium anzureichern. Das Resultat ist ein natürlich frisch schmeckendes Trinkwasser. Das bestätigen auch die Ergebnisse von Sensoriktests: Befragte schmecken den Unterschied und bevorzugen mit dem Tischwasserfilter zubereitetes Wasser vor Leitungswasser.

Der Tischwasserfilter ist zudem ideal für Kaffee- und Teeliebhaber, denn das Magnesium bringt den Wasser-Mineralienhaushalt ins Gleichgewicht und unterstützt somit die vollständige Entfaltung der natürlichen Inhaltsstoffe von Kaffee und Tee.

Die Inbetriebnahme des Tischwasserfilters ist ganz einfach: 
Zuerst einmal alles auspacken und mit mildem Seifenwasser spülen. Dann die Filterkartusche in Leitungswasser für 15 Minuten einlegen - das Wasser danach wegschütten.


Danach wird die Filterkartusche mit leichtem Druck in den Trichter des Wasserfilters eingesetzt. 


Der BWT Wasserfilter besitzt ein sehr praktisches Füllsystem, das "Easy Fill" System im Deckel,  welches das Einfüllen von Wasser ermöglicht, ohne den Deckel abnehmen zu müssen, denn es öffnet sich automatisch, wenn der Wasserstrahl auf die Öffnung trifft. 


Nachdem die erste Filterung auch besser ersteinmal weggeschüttet wird, ist das BWT Wasserfiltersystem nun einsatzbereit. 


Für so vergessliche Menschen wie mich, oder solche, die es noch werden wollen, ist die "Easy Control" Anzeige im Deckel des BWT Wasserfilters sehr praktisch. Denn diese zählt die Anzahl der Füllungen und die Nutzungsdauer und erinnert durch Blinken und Anzeigen des Kartuschensymbols daran, die Filterkartusche zu wechseln. Wird das Gerät für einige Tage nicht benutzt, kann man Pause- Funktion benutzen -  die Zeit und die Füllmengen werden gestoppt und gespeichert, kommt man aus dem Urlaub wieder, aktiviert man das Ganze wieder und es wird normal weitergezählt.



Nun bin ich gespannt, wie sich der Gebrauch des Wasserfilters im Alltag bewährt. Vorallem z.B. bei der Zubereitung von schwarzem Tee... Kennt ihr das, wenn ihr einen Tee gekocht habt und kurze Zeit später hat sich ein interessant schimmernder Film oben auf dem Tee gebildet?! Sieht nicht schön aus, bin gespannt, wie das mit gefiltertem Wasser ausschaut. 
Außerdem mal schauen, ob der Wasserkocher dank des gefilterten Wassers weniger schnell verkalkt. Darüber schreibe ich dann zu gegebener Zeit einen weiteren Beitrag!

Die BWT Tischwasserfilter gibt es übrigens in 3 Größen und die 2,7 Liter Varianten noch in insgesamt 4 Farben. 
Bei den Filterkartuschen finde ich es auch gut, dass diese wiederbefüllbar sind. Dazu gibt es im Zubehör eine Filterkartusche mit drei Refill-Beuteln.

Die genauen Preise der Tischwasserfilter und der passenden Filterkartuschen findet ihr hier im Onlineshop



  • kurze Lieferzeiten (2-3 Werktage)

  • nur € 2,95 Versandkosten, ab € 35 versandkostenfrei

  • sicheres Bezahlen per Kreditkarte oder Online-Überweisung

  • 14-Tage Rückgaberecht 





  • 27. August 2011

    Produkttest: iglo Farmers Gemüse, Hähnchen Schlemmerfilet und Chicken Cheese Nuggets

     
    Es gibt so gewisse Tage, da habe ich keine Lust zu kochen. Die gibt es genauso wie solche, an denen ich alles von Grund auf selber koche, sogar z.B. die Nudeln.

    An jenen welchen Tagen, an denen ich aber mal keine richtige Lust habe, da bin ich froh, dass ich auf einen gewissen Helfervorrat in der Tiefkühltruhe zurückgreifen kann. Zur Zeit trifft es sich um so besser, dass ich als iglo Botschafter eine schöne Produktauswahl zur Verfügung habe. Ich habe also einmal in die Zaubertruhe gegriffen und folgendes herausgezaubert:


    Farmers Gemüse  -  Chicken Cheese Nuggets  -  Hähnchen Schlemmer Filet "Champignon Kräuter"

    Das Feld Frisch Farmers Gemüse: Zarte Blumenkohlröschen, feiner Broccoli, knackige Karottenstifte und zarter Zuckermais in der  450g - Pappschachtel

    Das Hähnchen Schlemmer Filet: Das Schlemmer-Filet Champignon-Kräuter verführt mit einer würzigen Auflage aus Champignons, Kräutern und knusprigen Semmelbröseln. Die Zubereitung ist einfach: die praktische Aluschale 30 Minuten in den Backofen.

    Die Chicken Cheese Nuggets: Chicken Cheese Nuggets in der Goldknusperpanade mit köstlicher Käsefüllung. Sie werden mit 100 % marinierter Hähnchenbrust und ohne Geschmacksverstärker, künstliche Aromen und Farbstoffe hergestellt. Einfach und fettarm im Backofen zubereitet, werden sie super knusprig.

    Insgesamt war das Essen schnell zubereitet: ein Backblech mit Backpapier auslegen,  die Chicken Cheese Nuggets darauf verteilen, die Lücken mit Pommes ausfüllen und bei der angegebenen Temperatur in den Backofen schieben. Die Aluschale mit dem Hähnchen wandert auf Rost darunter. Ebenso wie der schnell vorbereitete Gemüsegratin: das Farmers Gemüse in die Auflaufform geben, eine schnelle (richtig FIXe...) Soße dazu, wer mag auch noch geriebenen Käse, und auch in den Backofen. Der Vorteil der ganzen Zubereitung: alles kann in den Backofen, der Herd bleibt sauber, und Töpfe muss man auch nicht spülen :-)

    Das Ergebnis:




    Man muss noch sagen, dass alles einen Tick zu lange im Ofen war, weil die Kinder bei der Kindergartenabholung ein wenig viel getrödelt haben... 

    Dennoch war das Gemüse knackig und lecker, als Auflauf bzw. Gratin hatte ich es ja noch nicht ausprobiert, nur immer in der schnellen Zubereitung im Dampfgarbeutel in der Mikrowelle.

    Das Hähnchen Schlemmerfilet hat meinem Mann und meinem Sohn gut geschmeckt. Mir jetzt persönlich nicht so gut, denn außer den Champignons waren noch kleine Stockschwämmchen (meine ich zumindest, habe natürlich die Packung vorschnell in den Müll getan...)  in der Kruste, und die waren mir zu glibberig und insgesamt hätte es für mich ein wenig würziger sein können. Das Hähnchenfleisch untendrunter war aber sehr saftig und lecker.

    Die Chicken Cheese Nuggets waren auch durch unseren Fehler ein wenig trocken geraten, aber knusprig und der Geschmack dennoch sehr lecker. Die Kinder freuen sich immer wenn es "Schinken Mäk Nuggelts" gibt. 
    Leider ist der Käse aus der Panade rausgekommen, wie ich es schon bei einigen Fotos auf der Blubb Club Pinnwand gesehen habe. Das sieht auf den ersten Blick so aus, als hätte jemand Maiskörner an die Chicken Nuggets gepinnt...

    Aber alles in Allem finde ich die Produkte empfehlenswert. Sie ermöglichen einem schnell ein gutes Essen auf den Tisch zu bringen. Die Zubereitung im Backofen finde ich immer prima, man muss sich weiter nicht drum kümmern und nicht so viel spülen. 

    Mich interessiert nun das Hähnchen Schlemmer Filet in der Richtung Tomate-Mozzarella. Ich denke, da werde ich beim nächsten Einkauf mal drauf achten :-)


    25. August 2011

    Chaosweibs Tassenparade: Meine Tasse #13

    Hallo ihr Lieben!




    Hier meine Tasse der Woche:




    Ja, auch ich habe eine Diddl Tasse im Schrank :-) Eigentlich sogar zwei ;-) 


    Bis nächste Woche dann.  

     

    21. August 2011

    Zeigt her Eure Lieblinge - Parade #5 - und #1 und #2...




    Vorgabe #5 ist:
    „Zeigt her Eure Tierchen beim Spielen!“


    Also dann: "Äh, Sunny, hast du Lust auf ein kleines Spiel?!" Sieht irgendwie nicht so aus...


    "Möchtest du dann wenigstens eine Runde mit deinem Fressen spielen?!" Ja, wenigstens das ging klar! ;-))


    Ach, zur weiteren Erklärung: Sunny wirft dann das Leckerchen auf Befehl hoch und fängt es dann - und frisst es natürlich. Dieser kleine Trick geht immer - neben Pfote geben... So richtig spielen wollte er bei der Hitze nicht und da er ohne Leine immer abhaut ist es auch schwierig, weil wir kein eingezäuntes Grundstück haben... Da muss er unterwegs schon richtig Lust auf Spielen haben (er liebt Stöckchen holen) - aber oft findet er was interessanteres und ist verschwunden. Da muss man immer gut abpassen, wann er das Interesse am Stöckchen doch verliert und ihn schnell wieder anleinen.

    Ich möchte dann heute auch die von mir verpassten Runden #1 und #2 nachholen - ich bin ja erst später dazugestoßen.

    Vorgabe #1
    Fotografiert Euer Haustier beim Schlafen!“


    Der Kerl sabbert im Schlaf... ich sollte mal wieder das Körbchen in die Waschmaschine stecken...

    Bildvorgabe #2

    „Fotografiert Eure/n Liebling/e beim Fressen/Futtern/Snacken“

    Das ist auch schnell erledigt: Leckerchen nach dem Spazierengehen, daher noch leicht "verklettet"... Aber erst Leckerchen, dann bürsten :-)


    Gaaaaanz vorsichtig :-)


    20. August 2011

    Rezept: Honig- Müsliriegel

    Mein Sohn hat morgens neuerdings keinen richtigen Hunger. Er trinkt einen großen Becher Kakao aber möchte dazu nichts essen. Noch vor einiger Zeit hat er morgens noch 2 Schüsseln Cornflakes verdrückt. 
    Dann lag hier der Müsliriegel aus Annikas Cineplex Schultütenfüllung. Ich dachte mir: vielleicht isst er den. Tatsache, der war schnell aufgegessen. Nun ist es bei fertig gekauften Müsliriegeln ja oft so, dass da mehr Zucker und Schokolade drin, dran und drauf ist, dass der gesunde Müslianteil gen null tendiert. Aber wir können ja auch anders: wir machen eben selber welche :-)
    Passende Rezepte sind im Netz schnell gefunden, schließlich habe ich mich für die Honig- Müsliriegel entschieden. So grob gesehen habe ich alle Zutaten da und wir können schnell welche machen. Wie so bei mir üblich tausche ich mal einige Zutaten aus und lasse was weg und nehme dafür was anderes... Aber hier erst einmal das Originalrezept:

    Zutaten für ca. 20 Riegel:
    120g Roggenmehl
    300g Haferflocken
    200g Honig
    100g Apfelmus
    100g Rosinen
    3 EL Sonnenblumenkerne

    Alle Zutaten gut miteinander vermengen, dann auf ein mit Backfolie ausgekleidetes Backblech streichen und bei 175° etwa 20 Minuten backen. 

    Ein bißchen abkühlen lassen und in Riegel schneiden. Diese lassen sich in der luftdicht verschlossenen Dose auch einige Tage aufbewahren. 
    --------

    Naja, Roggenmehl war bei mir Weizenvollkornmehl, ich habe die Haferflocken zur Hälfte durch Müsli ersetzt und zusätzlich noch einige Sesamkörner untergerührt. Ach, Rosinen waren auch aus... aber war ja "Obst" im Müsli...

    Das Apfelmus habe ich übrigens selbst schnell in der Mikrowelle zubereitet: 2 kleine Äpfel schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden. In ein mikrowellengeeignetes Gefäß, etwas Wasser dazu und bei 700 Watt für ca. 6 Minuten in die Mikro. Dann mit dem Zauberstab bearbeiten, fertig. 

    Die Müsliriegel sind nach dem Backen noch ganz weich - ich hoffe, die werden knusprig, wenn sie abkühlen. Aber ändern kann ich nun nichts. Hoffentlich schmecken sie halbwegs...




    Edit nach Verkostung: also "knusprig" werden sie nicht. Eher hart und ich hatte beim Kauen das Gefühl, dass es im Mund immer mehr wird... Die Süße ist aber genau richtig. Und das Beste: meinem Sohn schmecken sie - und für ihn waren sie ja gedacht! Der hat schon 4 Stück gegessen...


    Produkttest: ISYbe Trinkflasche

    Ich habe eine tolle ISYbe Trinkflasche zum Testen zugeschickt bekommen. Wenn wir unterwegs sind muss immer etwas zu trinken und zu essen dabei sein. Trinken ist dabei fast wichtiger... denn durstige Kinder sind an Knatschigkeit kaum zu übertreffen... 

    Der Grund, dass ich mich auf der Suche nach der perfekten Nachfolgetrinkflasche für meine Mini befinde ist: sie hat ihre alten Trinktassen nun komplett zerkaut und da dieser Zustand ja nun  so überhaupt nicht mehr geht, muss Ersatz her. 

    Dieser Ersatz sollte einige Merkmale besitzen, wie z.B. leichtes Öffnen, absolute Dichtheit (und das auch bei kohlensäurehaltigen Getränken, die von Mini bevorzugt werden), schönes Design, leichtes Reinigen, leichtes Befüllen - das wären die Dinge, die mir so als erstes eingefallen sind. 

    Und bei meiner google Suche quer durchs Netz bin ich dann bei ISYbe hängengeblieben. Denn da verbinden sich die gewünschten Merkmale zu einer schicken Trinkflasche. 


    Die große Öffnung ermöglicht ein ein problemloses Einfüllen der Getränke, sogar morgens im Halbschlaf schaffe ich es kaum danebenzukleckern ;-)

    Also mir gefällt auch die Tatsache, dass die Flasche komplett in die Spülmaschine kann... ich spüle nicht so gerne per Hand und da die Spülmaschine hier eh täglich läuft kann die Flasche auch schön abends eine Runde in dieser drehen. 


    Der kleine schwarze Verschluss (der auch in anderen Farben erhältlich ist und einzeln nachgekauft werden kann, so wie auch der Deckel und der Dichtungsring!) kann aus dem Deckel entnommen werden. Somit ist noch eine gründlichere Reinigung möglich. Find ich super, denn bei unseren Metalltrinkflaschen ist der Trinkverschluss ein fest zusammengehöriges Teil, was gründliches Reinigen unmöglich macht. 

    Gut finde ich die "Verschlusstechnik" - der schwarze Trinkschnubbel kann im geschlossenen Zustand gedreht werden, so dass er innen in eine kleine Ausparung gedreht wird und so nicht ungewollt aufgehen kann. Ich hoffe, man erkennt das auf den Fotos:

    Verschluss-Stöpsel geschlossen und gesichert

    Verschluss-Stöpsel offen

    Allerdings muss ich doch sagen, dass ich es schon etwas schwer finde, den Verschluss-Stöpsel aufzubekommen und zu drehen. Ich muss das also für Mini machen, denn die würde es alleine nicht schaffen und dann doch irgendwann mit den Zähnen da dran gehen. Das würde natürlich schnell dazu führen, dass der Verschluss nicht mehr dicht ist. 
    Was bei den ISYbe Trinkflaschen noch besonders ist und auch wichtig, obwohl ich bei meinen Suchstichpunkten gar nicht darauf geachtet habe: 
    • Absolut Schadstofffrei und ohne Weichmacher (LGA-geprüft!)
    • ohne Bisphenol A (BPA) und andere bedenkliche Zusatzstoffe
    • Geschmacks- und geruchsneutral (riecht und schmeckt garantiert nicht!)

    Außerdem sind die Flaschen für heiße Getränke geeignet (bis 80°C) - als zusätzliches Zubehör würde sich dann die passende Neoprenhülle anbieten, damit es noch länger warm bleibt. 

    Zu den Preisen: so grob gesagt gibt es die Flaschen komplett so zwischen 8,49 und 10,49 Euro je nach Größe (0,5 - 0,7 - 1,0 Liter). Die Stöpsel habe ich für 0,89 Euro gefunden. Also alles in einem sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis!


    19. August 2011

    Freitagsfüller #125

    Oh, es ist Freitag und ich habe mal wieder an den Freitagsfüller gedacht. Die letzten Wochen ist es mir erst Samstags eingefallen und dann fand ich das "unpassend" obwohl es sicher auch möglich ist, den mit einem Tag Verspätung zu veröffentlichen... aber Ordnung muss sein...

    Heute also der Freitagsfüller #125

    1. Jetzt kann mal bitte die kleine Fee auftauchen und mir drei Wünsche anbieten...

    2.  Nichts ist unmöglich.

    3. Es macht Spaß mit den Kindern Spaß zu haben

    4. Minis dritter Geburtstag, Annis 7. Geburtstag und Weihnachten werden/ wird mein Highlight der 2. Jahreshälfte.

    5. Ich frage mich oft "was wäre wenn".

    6. Meinem Vater mal endlich die Meinung sagen, das war es  wert.

    7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend bei gutem Fernsehprogramm , morgen habe ich ausschlafen geplant und Sonntag möchte ich ein Gehacktesbrötchen :-) !


    Produkttest: Playmobil Adventure Truck

     Schon vor einiger Zeit bekamen wir von Spielwelt.de einen Playmobil Adventure Truck (4839) zum ausgiebigen Testen zugeschickt. Und das haben wir nun mittlerweile getan und daher möchte ich euch den Truck einmal genauer vorstellen.

    Ich glaub, er hat sich gefreut :-)
    Zur Qualität brauche ich doch eigentlich nicht viel sagen, oder? Playmobil ist sicher allen ein Begriff, die meisten von euch werden selber als Kind damit gespielt haben. So wie ich früher, und so manche Einzelteile sind heute noch da und ergänzen die neuen Playmobil-Spielsachen meiner Kinder einwandfrei. Das Design hat sich ein wenig geändert, aber kaputt zu bekommen ist es eigentlich nicht. 

    Der Truck kam in seinem Karton vollständig montiert hier bei uns an. Ich hatte mich eigentlich darauf eingestellt, dass ich ein wenig beim Zusammenbau helfen müsste, aber da gab es nichts :-) - obwohl auch eine ausführliche Aufbauanleitung beilag. Mein Sohn konnte gleich mit dem Spiel anfangen, was ja auch nicht schlecht ist. Denn geduldig dasitzen und erst zusammenbauen ist nicht wirklich so sein Ding.  Zuerst spielte er nur mit dem Truck, der musste erst einmal bis ins Detail begutachtet werden und ausgetestet werden - z.B. wie man den dazugehörigen "Kleinkram" am Besten im Truck verstauen kann - oder wie die Winde funktioniert, was relativ schnell herausgefunden wurde.


    Die ist nämlich einen kleinen Tick besser, als die uns schon bekannte von Moritz Amphibientruck - die von dem Adventure Truck besitzt nämlich noch eine "Stopp-Funktion", man kann sie also feststellen, so dass sie sich beim Abschleppen nicht erst komplett abwickeln muss. 


    Aber genauer: der Truck kommt mit mit 2 Abenteurern, abnehmbaren Dächern, 2 seitlichen Schubladen zum Verstauen des Zubehörs, Kanu und Bergungs-Seilwinde daher. Das Führerhaus kann ganz LKW-like umgeklappt werden, um den Motor zu bestaunen. Ein befüllbarer Wasserkanister kann als Figurendusche verwendet werden.  Der Truck hat die Maße 33 x 13 x 23 cm (LxTxH), also schon ordentlich groß. Die Altersempfehlung ist ab 4 Jahren und nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren wegen verschluckbarer Kleinteile.



    Insgesamt bietet der Truck eine Vielzahl Spielmöglichkeiten, das Zubehör ermöglicht ein tolles Spiel. Mal gehen die beiden Truckfahrer mit dem Kanu auf Expedition, mal müssen sie sich gegenseitig mit der Winde aus dem Sumpf ziehen, mal sitzen sie gemütlich am Feuer bei Bratwurst und Kaffee. 



    Und auch ein Sonntagmorgen-Spiegelei kann zubereitet werden.  Ergänzt durch die Playmobilteile, die wir schon haben, konnten meine zwei großen nachmittags eine schöne Landschaft auf dem Esszimmertisch aufbauen und haben so einträchtig zusammen gespielt. Das kommt ehrlich nicht oft vor ;-))  Es musste auch alles stehenbleiben und essen ging nur noch an der Küchentheke... 


    Am nächsten Tag konnte dann bequem weitergespielt werden. Und abends habe ich dann doch einmal darauf bestanden, dass die Sachen weggeräumt werden. Aber eine kleine Auszeit für Adventure Truck und Co. im Schrank schadet auch nicht.


    Vielen Dank an Spielwelt.de - übrigens auch bei Facebook zu finden ! Hier findet ihr alle Infos zu den Produkttests, behaltet es gut im Auge, bestimmt werden mal wieder Spielzeugtester gesucht!


    15. August 2011

    Chaosweibs Tassenparade: Meine Tasse #12


    Guten Morgen!

    Heute ganz schnell, da wir gleich weg müssen... Meine bei Personello gewonnene Spendentasse, auf die ich unseren Sunny verewigt habe.







    14. August 2011

    Zeigt her Eure Lieblinge - Parade #4



    Hier möchte ich auch noch schnell meinen Beitrag zur vierten Runde schreiben. Dieses Mal ist das Thema:

    Zeigt her – Eure Lieblinge beim Entspannen & Genießen



    Also erst einmal kraulen, dann entspannt alle Viere von sich strecken. Wieder auf seinem Lieblingsplatz: der Bank vorm Hause...


    Außerdem möchte ich noch kurz die Sponsoren dieser Blogparade vorstellen.

        

     

    Produkttest: My Swiss Chocolate

    Der Sommer ist ja dieses Jahr nicht wirklich so berauschend... Da versinkt man jetzt schon mal aus Versehen in ein kleines Stimmungstief. Und was hilft gegen miese Stimmung?! Süßkram! Bei mir zumindest... 

    Stimmungsmacher Nr. 1 = Schokolade. Aber nicht irgendeine Schokolade, sondern mal eine, die ich genau nach meinen Vorlieben zusammenstelle - meine individuelle Schokolade. Und genau da kommt MySwissChocolate ins Spiel. 

    Ich habe hier nun 4 Tafeln Schoggi liegen - die kamen super stabil und bruchsicher verpackt hier an. Zusätzlich lagen noch 3 Kühlpäckchen zwischen den Tafeln - sie waren also prima auf eine eventuell auftretende Hitzewelle vorbereitet. 


    Die Tafeln habe ich mir selber zusammengestellt (es besteht ja auch die Möglichkeit, fertige Schokolade zu kaufen, praktisch für die, die sich einfach nicht entscheiden können, so wie mir es am Anfang auch ging und ich geschlagene 4 Anläufe brauchte, bis ich endlich meine Tafeln im Warenkorb hatte...) - als Basisschokolade habe ich Vollmilch und weiße Schokolade ausgewählt. Weiterhin ist Zartbitter möglich, da ich die nicht so gerne esse, habe ich mich auf Vollmilch und weiße Schokolade beschränkt. 


    Dann musste ich mich entscheiden, was ich auf bzw. in meiner Schokolade haben möchte.Und das war wie gesagt gar nicht so einfach. Zuerst wählt man, ob die Schoggi eine bestimmte Geschmacksrichtung erhalten soll. Natürlich kann man auch ohne Geschmack weiter. Dann kommen die Zutaten.  Da muss man sich zwischen Unmengen toller Dingen entscheiden - zwischen Früchten, Körner & Nüssen, Gewürze & Kräuter, BIO, Decor & Blumen, Sonstiges und sogar einem eigenen Bild. 
    Hat man seine Zutaten (übrigens maximal 4 Stück) auf  oder in (man kann nämlich wählen, ob man lieber alles in oder on top haben möchte) die Schoggi gepackt, gehts weiter zur Verpackung.  Die Standard- Verpackung gibts gratis, alle anderen kosten 3 Euro. Wer mag, kann der Schoggi noch einen Namen geben. Alles in den Warenkorb packen - fertig zum Bestellen. Durch den Bestellvorgang sollte jeder kommen, der schon einmal im Internet etwas bestellt hat!

    Hier also meine 4 Tafeln im Einzelnen vorgestellt.

    1. Voll süß & karamellig: Vollmilchschokolade mit Karamell- Geschmacksnote, Karamell Drops aus Schokolade, Karamellstückchen, Mini Marshmellows und Nougat Krokant.
    2. White & Red Fruits: Weiße Schokolade mit Brombeer Crisp, Erdbeerdrops aus Schokolade, Erdbeeren und Kirschen (Premium)

    3. Amaretto Knusper: Weisse Schokolade mit Amaretto Geschmacksnote, Amarettini, Cappuccino Drops aus Schokolade, Honig Oriental (Crisp), Puffreis karamellisiert

    4. Schön bunt für moppeline123: Vollmilch Schokolade mit Crispearls weiß, Erdnussbutterlinsen, Orangendrops aus Schokolade, Schoggoplosions (<- genial: Knisterschokoperlen!) 

    Draußen ist es doof und grau, also habe ich mit der bunten moppeline-Schokolade angefangen zu testen. Mjamm mjamm: wunderbarer Schokoschmelz, die einzelnen Zutaten schmeckt man heraus, und ich muss mich wahrlich beherrschen, nicht gleich die ganze Tafel aufzuessen! Das wäre doch ein bißchen schade, so lutsche ich die einzelnen Stückchen, gönne mir einen Kaffee dazu und habe so eine kleine Auszeit, während die Kinder gerade das Wohnzimmer verwüsten... 


    Ach, was solls, noch ein Stückchen von der White & Red Fruits: die Früchte dadrin sind der Hammer! Kugelrunde dicke softe Kirschen, die Erdbeerscheibchen sind auch weich, die Brombeercrispies sorgen für das nötige "Knirschen" :-) 


    Jetzt ist eh alles zu spät: also noch die voll süße... so wie ich mir das vorgestellt habe: der volle Karamellschock! Wahnsinn...


    Fehlt noch der Amaretto Knusper, aber da kann ja nun nichts mehr schief gehen. Und was sage ich: schmeckt göttlich!


    So, nun habe ich doch insgesamt, wenn man alles zusammenzählt, eine Tafel verdrückt, aber glücklich bin ich und meinem Motto der letzten Tage: "ich mampfe mir den Sommer schön", einen Schritt näher gekommen.

    So, habe ich euch nun an einem verregneten Sonntagnachmittag genug den Mund wässrig gemacht??! Dann ab zu MySwissChocolate und bestellt euch eure ganz individuelle Schokolade! Lohnt wirklich - absolut empfehlenswert!