12. Februar 2018

{12 von 12} Februar 2018


Heute ist ein 12. Und auch noch ein Montag. Rosenmontag noch dazu. Ach herrje! Das "Kostüm" ist aus der Verkleidungskiste, die im Laufe der Jahre doch arg zusammengeschrumpft ist. Viel gibt sie nicht mehr her... Naja, Kind ist zufrieden. 


Nach nicht wirklich viel Schlaf, weil zu spät ins Bett und dann noch ewig lange Nasenbluten gehabt, gehts hier wie immer ein wenig kontrolliert durcheinander zu. Ein Kind braucht was fürs Rosenmontagsfeierbuffet, da habe ich gestern abend schon Wackelpudding angerührt, heute morgen mache ich noch Vanillesoße. Die fülle ich zwischen Marmeladentoast, Frischkäseschulbroten in eine Flasche ab.  Sieht ja irgendwie komisch aus.


Ein großes Schulkind verlässt das Haus, das andere mittelgroße bleibt mit einer Erkältung im Bett.
Das kleine Schulkind verlässt dann auch mit Vanillesoße im Seitenfach und Wackelpudding im Rucksack das Haus. 


Ich ziehe mich an, starte zur Hunderunde, erwische den Nachbarshund und nehme ihn auch noch mit. 


Dann können die zwei schön durch die herrliche Schneelandschaft toben. 



Ich fühle mich irgendwie schlapp in Richtung Erkältung, ich habe - wovon auch immer - Muskelkater in den Oberschenkeln, der Hals kratzt. Bäh, kein schöner Start in die arbeitsreiche Woche. 


Zuhause wieder angekommen, ein schneller Kaffee, ab unter die Dusche und ab zur Arbeit. Der Mann fährt mich, zurück muss ich dann mittags laufen. 

Ich koche Mittagessen, höre mir die Rosenmontagsfeiergeschichten des kleinen Schulkindes an (hey, es war ein Zauberer da!), das große Schulkind kommt auch nach Hause, das mittlere kranke Schulkind diskutiert über Handynutzung, und schläft dann einfach irgendwann ein. 
 
Eine Nachmittagsrunde mit den Hund,  es hatte nochmal geschneit (mit Donnerwetter!) und nun scheint wieder die Sonne. Wieder herrlich!



Ich gehe mal eine Bahn tapezieren. Ich hasse tapezieren. Das Ergebnis überzeugt mich nie. Andererseits muss es ja auch mal fertig werden.


Die beiden Mädels haben Feuerwehr. Sie gehen alleine hin, das kleinere Kind hole ich ab, die Große läuft mit ihrer Freundin heim. Es entstehen Rollerkreise im Schneefeld. 


Es gibt Tee und Abendbrot, schnell noch grob staubsaugen. Ich war nun noch mal mit dem Hund draußen, es ist sehr glatt geworden, die Streufahrzeuge fahren blinkend ihre Runden, ich komme kaum den (nicht gestreuten) Berg hoch. Zähle hier Fotos und finde es sehr hundelastig... Aber was fotografiere ich noch ausser Schmutzwäsche, Waschmaschine, Geschirrspüler?! 
Aaah, der dicke Miezekater kommt rein, perfekt!


So, ich mach dann doch Feierabend, keine weitere Bahn heute mehr, räume mein Tapezierchaos auf und gut.

Den Link zu meinen 12ern bringe ich dann noch schnell rüber zu Frau Kännchen.

Kommentare:

  1. Deine wilden Tiere sind ja so süß! :)

    Danke für deinen Besuch bei mir.

    Liebe Grüße
    Nic

    AntwortenLöschen
  2. Und? ist der Wackelpudding heil in der Schule angekommen?
    Seht nette Bilder!
    Herzliche Grüße aus Paris!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber klar! Mit so wichtiger Fracht wird doch schonend umgegangen. Zeugnisse und andere wichtige Dinge kommen stattdessen zerknittert hier an 😀

      Löschen