30. November 2013

25. Blogparade des Küchen Atlas Blogs - Ausgefallene Küchenhelfer

Blogparade: Ausgefallene Küchenhelfer Tatsache, hier wollte ich doch auch noch teilnehmen, weil ich beim Thema lesen gleich an ein komisches Ding in meinem Fundus gedacht habe, das so sicherlich nicht einer von euch in der Küche hat!!! Und ich benutze es aber auch nicht. Foto folgt später. ;)


1. Was ist dein Geheimtipp bei den Küchenhelfern? Du weißt schon – etwas das kaum einer kennt, ohne das du aber nicht mehr leben könntest.

Ich habe keine Ahnung. Immer in Gebrauch ist meine Fackelmann Mehrzweckzange, nichts besonderes, aber immer hilfreich. Oder ein Pfannenwender, ansonsten schwinge ich wortwörtlich nur den Kochlöffel.

2. Hast du skurrile Küchenhelfer, die man eigentlich nicht braucht, die aber einfach verdammt lustig sind?

 Ja, ja, ja, habe ich! Jetzt kommts: einen Weißwurstheber! Hah! Hättet ihr nie erraten, oder?! Und ehrlich: benutzt habe ich den noch nie. Habe auch noch nie zuhause eine Weißwurst zubereitet. Tja. Öhm - Abgabe gegen Höchstgebot...




3. Besitzt du vielleicht ein ausgefallenes Erbstück, dass so heute gar nicht mehr hergestellt wird? 

Vielleicht das gute alte elektrische Sägemesser aus den 70ern, das mein Mann mit in die Ehe gebracht hat. Ab und an wirds mal aus der Schublade gezerrt, um einen Braten zu schneiden. Oder um ein Foto davon zu machen...



4. Kochst du gerne Rezepte, für die du einen bestimmten Küchenhelfer brauchst, den du nur wegen diesem Rezept besitzt?

Nee, mein Platz in der Küche ist arg begrenzt, da setzte ich mehr auf Universalzubehör - sprich Topf und Pfanne. So richtig extra nur für ein Rezept... da fällt mir nur mein Spätzlesieb ein. Das nehme ich wirklich nur zum Spätzle (besser Knöpfle) kochen.
 
5. Mit welchem ausgefallenen Küchenhelfer verbindest du eine persönliche Geschichte?

Ich glaube, bis auf das genannte elektrische Messer habe ich nichts Geerbtes mehr in der Küche. Mir fällt da leider nichts zu ein.

 


Keine Kommentare:

Kommentar posten