25. August 2014

Produkttest: Apéritif à la française - Käse, Blanchet und mehr :)

Manchmal kommts erstens anders und zweitens als man denkt.

Da hatte ich dank brandnooz die tolle Gelegenheit an der Apéritif à la française Testaktion teilzunehmen. Hier habe ich euch die Produkte schon genauer vorgestellt.

Ein tolles Paket voller leckerer Produkte, das hier gut gekühlt ankam. Ich konnte alles recht gut vor meinem Mann retten, der die Käseprodukte im Kühlschrank immer begutachtete und drehte und wendete und immer fragte, ob er das endlich essen dürfte. 


Geplant hatte ich nun zur Taufe der Kinder am 13. Juli für die anwesenden Gäste, die nicht so auf Kuchen und Süßes stehen, zusätzlich noch eine Käseplatte aufzustellen. 

Und was soll ich sagen: ich habe es vergessen! So wie so einiges anderes, was ich mir noch so ausgedacht und geplant. Daher habe ich bislang auch gar nicht die  dazugelegten Dekosachen nutzen können, was ja nicht heißt, dass die Piekser, die Servietten und die Wimpel nicht noch zum Einsatz kommen. Danke sage ich auch jeden Fall dafür, die Sachen machten das Paket rundum perfekt. Ich kann mich nur wiederholen: doof, dass ich es vergessen habe, die verschiedenen Produkte unseren Gästen komplett zu servieren. Menno, ich ärgere mich noch immer.

Nun musste mein Mann doch allen Käse alleine essen ( fand er gut: ich bin kein großer Käseesser: mehr für ihn...).


Der Ziegenkäse von Chavroux war zuerst dran. Der strenge Ziegengeschmack überzeugt nicht jeden. Eine nette cremige Abwechslung, die es aber nicht zu oft geben wird ;)








Der Géramont Le Snack fand hier dann großen Anklang, hier mal ein Stück - dort mal ein Stück Käse, die Verpackung macht einem das sehr leicht und der Geschmack überzeugte auch sofort. Die Verpackung wird Stück für Stück geöffnet, das dementsprechende Stückchen kann abgeschnitten werden und der Rest bleibt sicher verpackt.


Von den beiden Bonbel-Weichkäsestangen überzeugte leider nur die Sorte à la Tomate & Basilikum etwas, aber es wäre jetzt auch nicht so der Knüller. Ganz fiel Chili durch, diese Sorte war zu scharf und ließ dem Käse kaum Raum zu wirken, das Chili überdeckte alles - und das, obwohl mein Mann gerne würziger isst.



Ich habe mir mit den Kindern den Kuchen geteilt :) Uns Nicht-Käse-Essern schmeckte der Rührkuchen sehr gut - man merkt, wie "reichhaltig" die Zutaten sind. 4 Zutaten sind vorherrschend: Butter, Eier, Zucker, Mehl, je ein Viertel :) daher auch der Name: Le Quatre-Quarts. Der Kuchen ist schon geschnitten, also auch nett für ein Picknick unterwegs. Wir haben ihn pur genossen, brauchten ihn nicht, wie vorgeschlagen, mit Sahne, Marmelade oder ähnlichem zu verfeinern.


Den Blanchet Perle Secco gabs aber immerhin zur Taufe als Aperitif. Den hatte ich nicht vergessen. Naja, fast, die Schwiegermutter fragte nach was zum Anstoßen....



Alles in Allem hat mir dieses Paket sehr gut gefallen, es war eine schöne Idee, da man nicht nur ein Produkt zum Testen bekommen hat, sondern eben eine ganze Palette bekommen hat. Das darf wiederholt werden. 





Keine Kommentare:

Kommentar posten