16. August 2014

{Ausgeflogen} {Ferienalltag} Waffeltag auf der Friedrichshütte

Mittwochs ist Waffeltag auf der Friedrichshütte! Ein schönes Ausflugslokal mit geschichtsträchtigem Hintergrund (ich sag nur Gebrüder Grimm! guckst du auch Wikipedia)  in der Nähe von Bebra / Iba. 

Hierher ging schon so mancher Ausflug, mit Kindergarten (sogar in einem 12 von 12 festgehalten), mit der Grundschulklasse vom Sohn, mit den Schwiegereltern als Annika noch Baby war, die Taufe der Kinder...

Und die Waffeln habe ich als sehr lecker in Erinnerung. Also wurde es doch mal Zeit, die Kinder unter den Arm zu klemmen und dort eine Mittwochs-Waffel zu essen. Nebenbei könnten die Kinderchen diese komischen Tiere im Wasserlauf dort fischen und wir so einfach einen netten Nachmittag dort verbringen. So der Plan. Natürlich mit ein bißchen laufen, da war wohl der Haken. 

In Natura sah das dann so aus: großes Tochterkind war bei einer Freundin, mein Sohn hat sich still und klammheimlich mit einem Freund verdrückt (mal wieder ohne Bescheid zu sagen...) und ich stand mit Jasmin alleine da. Nun gut, dann eben nur wir zwei. 

Geparkt am Hotel "Sonnenblick" - dann gehts immer am Wald lang oder durch den Wald oder durch hüfthohes Gras und Brennnesseln *örks*. Nein, der Weg ist im Moment stellenweise nicht empfehlenswert, da sollte mal jemand mit der Machete durchgehen.











Nach einer guten Stunde (?) und relativ meckerfrei (Jasmin hat wohl mein "Spaziergang-Gen" ein bißchen geerbt *juchuuu*) kamen wir an der Friedrichshütte an. 


Haben die Waffel gegessen.



Und Kännchen-Kaffee getrunken. *lol* da gibts auch draußen Tassen, aber ich wollte schon immer mal ein Kännchen bestellen *kicher*.


Es wurden Tierchen gefischt - und ich habe dafür extra (!) Teesiebe gekauft. Ja - Supermama :) (weiß nur keiner zu schätzen.... noch nicht...).

 



Und dann gings wieder heim...


Keine Kommentare:

Kommentar posten