16. Juli 2014

Story- Pic #28

Es ist wieder passiert. Anders kenne ich es schon gar nicht mehr. Mit meinem alten Herd ist es aber nie passiert . Nur mit dem "neuen" Induktionsherd. Dabei haben wir den auch schon Jahre. Neu ist der nicht mehr. Egal. Ständig kochen mir Nudeln oder Kartoffeln über.



Es schäumt immer über. *Schäumen* ist ein feines Wort. Man kann vor Glück über-schäumen, oder aber vor Wut schäumen. Badewasser schäumt schön. Wellen schäumen im Meer. Der Bachlauf schäumt am kleinen Wasserfall. Brause schäumt im Mund. Der tollwütige Fuchs hat schäumt vorm Maul. Oder eben aber die Nudeln kochen über und der Kochtopf schäumt über und überflutet das Kochfeld. 

Träume sind Schäume (ich habe gerade den zweiten Teil von "Silber" gelesen...). Und mein Wort macht sich jetzt mal ganz real virtuell auf zu den anderen Story- Pics.

Meine  Story- Pic- Wörter bislang:
 
28. schäumen
27. Heerscharen
26. Inspiration
25. renovieren
24. - 
23.  Saisonkarte
22. Farbwechsel
21. Prachtexemplar
20. Moos
19. Klee
18. schleimig
17. Kindergeburtstag
16. tanzen
15. Hummel
14. Navi(gationssystem)
13. Meister
12. eingebaut
11. enttäuschen
10. Bakterien
 
9. Holz
8. deplatziert
7. teuflisch
6. Depp
5. Schnurrbart
4. Eichhörnchen
3. Sonnenstrahlen
2. Ordnung
1. Wirrwarr


Kommentare:

  1. Bei mir schäumen Nudeln, Reis und Kartoffeln immer über. Bin froh, wenn ich den rest der Töpfe einigermaßen im Griff habe. Nur das Puttzen danach ist dann immer bisschen blöd.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandra,

    ich reihe mich in die Reihe der Überschäumer beim Kochen sofort mit ein. Ich würde an ein Wunder glauben, wenn ich einmal unsere Bandnudeln abgießen könnte, ohne danach den Herd zu putzen, weil es wieder passiert ist ;-) Also keine Sorge, du bist nicht allein!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Ich koche meine Kartoffeln nur noch im Dampfdrucktopf. Da kann nichts mehr überschäumen...höchstens in die Luft fliegen wenn man nicht aufpasst...hahaha..:-)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Als meine Kinder noch klein waren, habe ich das regelmäßig mit der Milch zum Frühstück geschafft. Irgendwann zog dann eine Mikro welle bei uns ein.
    Schäumen ist ein tolles Wort, das viel Freiraum für deine Geschichtenschreiberin lässt.
    Ich musste eben beispielsweise aufpassen, dass das Bierchen nicht überschäumt, das ich ins Glas goss.

    AntwortenLöschen