15. Mai 2012

Spinat, mal nicht von iglo...

.... sondern aus Nachbars Garten :-) Da wächst nicht nur Schnittlauch, sondern auch jede Menge Spinat. Davon stand dann eines Nachmittags ein großer Korb (samt Nachbar) vor der Haustür. 


Ich hoffe ja auch, dass das die einzige schleimige Überraschung war... Aber die hat 10 Minuten ihren Freischwimmer im eiskalten Wasser gemacht, die musste ich einfach wieder raussetzen. Und seitdem ich das Buch "Mieses Karma" von David Safir gelesen habe, bin ich eh vorsichtig, wen oder was ich da vor mir habe ;-)

Und mal ehrlich zum Spinat: ist das eine Arbeit *puh*. Waschen, waschen, waschen, die groben Stiele abmachen, blanchieren, kleinhacken (oder letztendlich in die Küchenmaschine schmeißen).


Dann in Gefrierbeutel abfüllen und sich wundern, dass ja mal wieder kaum was übrig geblieben ist...


Eine Portion gabs am Mittag. Und was sagte meine Tochter: "Also, mir schmeckt der echte (Anmerkung: der tiefgekühlte aus dem Geschäft!) besser!" 


Und mir angesichts der Arbeit auch...

Keine Kommentare:

Kommentar posten