13. Januar 2014

Story-Pics 2014 #2

Das letzte Mal ging es quer chaotisch - von links nach rechts oben quer kariert und längsgepunktet bei meinem Bild zu. Diese Woche dann ein wenig geordneter. Hach, ich liebe es, wenn meine Mimi ihr Playmobil so aufbaut. Denn ich würds genau so machen! Naja, dieses Beispiel hier vielleicht nicht gerade. 




Ihre einfache Erklärung dazu: "Damit die Katzen in Ruhe die Mäuse fressen können, stehen die Hunde drumherum und passen auf! Und wenn ein Angreifer kommen, dann bellen die laut und kratzen und verteidigen! Oder böse Diebe... da werden die Hunde ganz gefährlich!"


Na dann Guten Appetit, hat halt alles seine *Ordnung*






Noch mehr "Geschichts-Fotos" findet ihr gesammelt bei Always Sunny



Kommentare:

  1. Hallo Sandra,

    fettes Grinsen, die Erklärung ist sehr gut und absolut einleuchtend, oder? Nina hat ihrer Menschen von Playmobil auch immer im Kreis aufgestellt und die hatten alle Namen. An irgendeiner Kleinigkeit hat sie das immer fest gemacht, wer wer ist.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. echt süß was sich die kinder beim spielen immer ausdenken. sehr hübsch hat sie ihre tiere aufgestellt ;)

    lg kristin

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das ist ja blutrünstig. Aber Katzen und Hunde halten zusammen, das find ich widerrum sehr schön. :-)

    AntwortenLöschen
  4. hihi, genial - mehr habe ich dazu nicht zu sagen -

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  5. Ordnung soll ja angeblich das halbe Leben sein. Ich glaube, da ist was dran.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sandra,
    ich finde Deine "Ordnung" klasse. Zuerst dachte ich, dass die Hunde als Schutz vor das Neugeborene bei den Katzen im Kreise stehen.
    An Mäuse hätte ich jetzt nicht gedacht. ;)
    Naja. Hund und Katze sind sich eben nicht immer "spinnefeind". ;)
    LG Timm

    AntwortenLöschen
  7. Ist doch ganz klar die Erklärung deiner Kleinen. Schade das meine schon so groß sind.. ich habe immer gerne mit Playmobil mitgespielt.
    lg

    AntwortenLöschen
  8. Ordnung = Ein Durcheinander, an das man sich gewöhnt hat...

    AntwortenLöschen