21. Januar 2014

Jeanshemd- Recycling zum CreaDienstag #107

Da war dieses Herren-Jeanshemd, dass wir vor einer Ewigkeit mal im Schlussverkauf für knapp 3 Euro gekauft haben. Auf Verdacht, dann stellte es sich heraus, dass es doch zu groß ist. Da lag es nun... und lag und lag... Irgendwann landete es auf dem Recycling-Haufen. Dem Haufen, der aus kaputten Kinderhosen, verzogenen T-Shirts und alter Bettwäsche besteht, an dem ich mich am Anfang meiner "Nähkunst" ausgetobt habe.

Zeit es endlich in was brauchbares zu verwandeln. 

Jasmin liebt Jeanskleider. Aus ihren zweien ist sie nun leider fast rausgewachsen. Vielleicht bekomme ich aus dem Jeanshemd ja noch einen netten Ersatz genäht :)

Schnittmuster: Amelie von Farbenmix - aber mit gefütterter Kapuze und zusätzlichem  Seitenstreifen



Die Brusttaschen habe ich einfach abgetrennt und weiter unten wieder drangenäht, allerdings ohne Taschenklappen. 

Weils am Kind bei der ersten Anprobe so eng unter den Armen erschien, habe ich noch einen Seitenstreifen eingezwackt. Nun ist es zu groß... Egal. Reinwachsen geht immer. 

2 KamSnaps werde ich gleich noch ergänzen, die Knopfleiste also nach oben und unten erweitern. Knopflöcher traue ich mir nicht wirklich zu, daher die Druckknöpfe. Aber das ergibt ja dann noch einmal einen kleinen Farbtupfer. 

Und ab mit der Jeans-Amelie zum CreaDienstag!



Kommentare:

  1. Was für eine geniale Idee und so toll umgesetzt!
    Aus dem Amelie Schnitt habe ich auch schon 2 Kleider genäht, aber halt aus Jersey.
    Deine Variante finde ich sehr gelungen, auch die vielen Details.
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Ganz toll geworden! Die Idee muss ich mir merken.
    Liebe Grüße
    Johy

    AntwortenLöschen