27. Mai 2011

iglo FeldFrisch Test - gebratener Fetakäse mit Balkangemüse

Ich habe mal wieder gekocht... Während die letzen Tage davor eher "Resteessen" angesagt war, weil ich irgendwie immernoch für fünf gekocht habe, obwohl ich ja mit Mini alleine bin, der Rest im Urlaub.

Aber nun war fast alles gegessen und ich durfte neues kochen :-) Ich habe mich für iglo Feldfrisch Balkan Gemüse, das ja auch in meinem Testpaket war, entschieden, dazu  gebratenem Feta- bzw. Hirtenkäse, ich mag lieber die Kuhmilchvariante, sowie die restlichen Nudeln mit Pesto Rosso.

Das Balkan Gemüse gibts im 800 g Beutel (auch hier: ein Wiederverschluss wäre klasse), es besteht aus Karottenscheiben, feinen Bohnen, Paprikastreifen, Mais und Erbsen. Eine wunderbar bunte Mischung :-)
Ich habe das Gemüse wieder einmal im Dampfgarbeutel zubereitet. Mit ein wenig Butter und Salz abgeschmeckt - fertig. Einfacher gehts kaum und noch nicht einmal muss ich einen Topf dreckig machen...



Für den gebratenen Feta braucht man folgende Zutaten:

1 Päckchen Feta/ Hirtenkäse
1 Ei
Paniermehl
je nach Geschmack noch einige Zwiebelringe

 Den Feta in Portionsgrößen teilen, also am besten einmal waagerecht teilen, dann noch einmal senkrecht. In einem tiefen Teller das Ei verquirlen, in einem anderen das Paniermehl geben. Dann den Käse erst in Ei, dann in Paniermehl wenden. In reichlich Olivenöl rundherum goldbelb braten. Mit einigen Zwiebelringen anrichten.




Das Gemüse wie zuvor immer: auch nach der Zubereitung schön bunt, knackig und sehr lecker. Die Maiskörner sind schön groß, die Erbsen wieder kugelrund. Manche Bohnen sind etwas lang, aber das stört ja den Geschmack nicht :-) Hier beim Balkan Gemüse eine ausgewogene Mischung zwischen den einzelnen Zutaten. Sehr empfehlenswert! 

Hier noch einmal der Link zum Blubb Club bei Facebook - dort könnt ihr noch die Testessen der anderen Tester anschauen.


Kommentare:

  1. Das sieht wirklich lecker aus

    liebe grüße Marnie

    AntwortenLöschen
  2. Das war es wirklich! Die Nudeln waren zwar irgendwie nur dabei, weil sie weg mussten, denn alleine Gemüse und der gebratene Käse waren super zusammen.

    AntwortenLöschen