8. Mai 2014

Produkttest: Omega 3 Junior von Doppelherz

Also das hat mich interessiert, gesunde Ernährung bei Kindern, da habe ich mich gerne für diesen Test beworben und wurde auch ausgewählt. Warum mich das Omega 3 Junior von Doppelherz interessiert hat? 

Tja, ich wollte herausfinden, ob es Sinn hat, schon Kinder mit Vitaminpräparaten zusätzlich "zu füttern". Denn eigentlich denke ich, dass wir uns schon gesund und abwechslungsreich ernähren. 
Reichlich Obst, dass einfach lieber als Gemüse gegessen wird. Gemüse meist lieber als Rohkost. Die Vitamine sollten also kein Problem sein. Dazu 2 bis 3 Mal die Woche Fleisch zum Mittag. Wurst landet oft auf dem Butterbrot, da muss es mittags nicht immer welches geben. Und ich versuche ein Mal die Woche Fisch auf die Teller zu bringen. Und eben nicht nur den beliebten "echten Stäbchenfisch", sondern auch einfach nur ein schönes Fischfilet. Da greife ich dann aber doch monoton zum Seelachs, weil ich den zugegebenermaßen am liebsten esse, neben echtem Lachs. Die beiden "Kleinen" essen auch sehr gerne Fisch, die Große verzieht das Gesicht, isst eigentlich nur Fischstäbchen (die ich ja nur noch sehr selten kaufe) und wenn Fischstäbchen, dann nimmt sie sich höchstens 2 Stück.

Warum soll ich denn nun soviel Wert auf Fisch legen? 

In Fisch und Meeresschalentieren stecken von Natur aus viele ungesättigte Omega-3-Fettsäuren - allen voran die Eicosapentaensäure (EPA) und die Docosahexaensäure (DHA). Und nicht nur im Fisch - auch in unseren menschlichen Zellen finden sich diese Omega-3-Fettsäuren. Ein sehr wichtiger Baustein für den gesamten Körper und besonders fürs Gehirn! Die besondere
Omega-3-Fettsäure DHA beteiligt sich entscheidend an der Bildung von Verknüpfungen sowie Übertragung von Signalen im Gehirn und macht so Denken, Lernen und Erinnern überhaupt erst richtig möglich.
Und das Gehirn braucht ständig "Futter" - gesundes Futter voller Vitamine und eben DHA. Über die normale Nahrung kann es nun schwierig werden, die ermittelte ausreichende Menge von täglich mindestens 200 mg DHA und EPA  zu uns zu nehmen. Die stecken (leider) vor allem in fettem Seefisch, je fetter desto mehr ungesättigte Fettsäuren - wie Lachs, Sardellen, Sardinen, Hering, Makrele und Thunfisch.
Lachs und Thunfisch bekomme ich noch mit auf den Speiseplan, aber doch viel zu selten. Wenn überhaupt 1x die Woche und eben nicht mehrmals die Woche und schon gar nicht in den ausgerechneten Mengen von 200 bis 500 Gramm Fisch pro Person oder Persönchen... 
Diese speziellen ungesättigten Fettsäuren sind zwar auch in pflanzlichen Ölen vorhanden, allerdings  müssen sie erst vom Körper gebildet werden, indem dieser die enthaltene Alpha-Linolensäure in EPA und DHA umgewandelt. Alles nicht so einfach. Aber gut fürs Gehirn und die Konzentration.

Woher also?

Tja, es gibt doch für so ziemlich alle Probleme eine Lösung. Die Lösung für zu wenig Fisch und Omega 3 Fettsäuren kommt in unserem Fall nun von Doppelherz in Form von Doppelherz System Omega 3 Junior Flüssig.

Eine braune kleine Kunststoffflasche mit einem Inhalt von 250 ml, worin eine Menge der gesunden ungesättigten Omega 3 Fettäuren lauern, gleich kombiniert mit den wichtigsten Vitaminen (so ziemlich alles zwischen A bis Z ;) ) in flüssiger Form mit leckerem Fruchtgeschmack, der so gar nicht an Fisch erinnert und auch in keinster Weise nach Fisch schmeckt. Ich habs probiert! Ideal also für kleine (oder auch schon große erwachsene) Fischverweigerer (die sich vielleicht nur fragen, warum da Fische auf dem Etikett sind...). Omega 3 Junior Flüssig wird am besten im Kühlschrank aufbewahrt, ist dann sofort trinkfähig und man verleibt dem Kinde (oder Großem), dass bereitwillig die Futterluke öffnet, davon 2 Esslöffel (etwa 30 ml). Fertig. Die wöchentliche Fischmahlzeit kann guten Gewissens ausgelassen werden. Oder so...


Die Omega-3-Fettsäuren in Doppelherz system OMEGA-3 FLÜSSIG liegen in kleinen geschmacksneutralen Perlen ohne unangenehmen Fischgeschmack vor.

Das alles und noch viel mehr könnt ihr, so wie ich auch, auf der übersichtlich gestalteten Website von Omega 3 Junior nachlesen!
 
Fazit:

Ein Fazit ist ja immer gut. Nicht nur Fakten, sondern auch ehrliche Meinungen. 
Ich bin wieder hin und hergerissen. Wie so häufig als Mutter, die ihre Sprößlinge ja gesund groß ziehen möchte. 
Ist das jetzt alles richtig wichtig oder eine ausgeklügelte Sache der Pharmaindustrie, die einem was verkaufen möchte und einem dazu eintrichtert, dass das Stöffchen sehr sehr wichtig für die Kinder ist, sonst bleiben sie dumm und unkonzentriert. Mal krass ausgedrückt. 
Oder vertraue ich darauf, dass ich ausgewogen einkaufe, koche und die Kinder dadurch schon ausreichend und richtig versorgt sind (auch wenn sie eben nicht alles essen, was ich da so gesundes koche)? 
Ich weiß es nicht. 
Was ich weiß ist ein bißchen rechnen: 3 Kinder benötigen 6 Esslöffel voll (sollen ja alle schlau und konzentriert sein/ bleiben/ werden), das ergibt 180 ml pro Tag.

Eine Flasche kostet  rund 12 Euro (wichtig vielleicht noch: nur erhältlich in Apotheken), es sind 250 ml drin. Auf den Rest kommt ihr selber. Da kann ich viel Fisch für kaufen und Überzeugungsarbeit am Esstisch leisten. Alleine deswegen muss ich leider sagen, dass ich Omega 3 Junior nicht nachkaufen werde. Ja, ich will nur das Beste für meine Kinder, aber nicht teuer erkaufen. 

Vom Geschmack, der Aufmachung, der gesunden Absicht dahinter: durchaus ein rundes Produkt. Nur eben nicht für uns.

Vielen Dank an hallimash, dass ich für diese Kampagne ausgewählt wurde!




Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Keine Kommentare:

Kommentar posten