21. Februar 2012

Produkttest: iglo Gemüse-Ideen "Bauern- Pfanne"

Mal wieder ein Tag, an dem ich nicht weiß, womit ich 5 Mann satt bekommen soll. Nicht weil es an Zutaten mangelt, sondern eher an den passenden Ideen. Da stehen noch eine Handvoll gekochte Kartoffeln vom Vortag im Kühlschrank, die sollten möglichst mit verarbeitet werden. Aber die reichen nicht mal ansatzweise für 5 Mann. Noch welche nachkochen?! Nee, keine Lust auf schälen...

Also wieder der hilfesuchende Blick ins Gefrierfach: da lugte doch eine Packung iglo Bauernpfanne raus. Sieht aus wie eine Gemüsemischung, aber ein genauerer Blick verrät: da sind 450g Gemüse samt Kartoffeln drin! Hah - Problem gelöst :-)

iglo Gemüse-Ideen Bauern-Pfanne. Ob Sie sich selbst abends lecker verwöhnen oder Freunde mit einer neuen Idee überraschen möchten – unsere Gemüse-Ideen können Sie immer mit einem guten Gefühl genießen. Denn eine zubereitete Portion unserer Bauern-Pfanne deckt ca. 30% des täglichen Vitamin A-Bedarfs. Unser Produkt enthält außerdem keine Geschmacksverstärker – so lässt es sich lecker und natürlich genießen.
Zutaten der Bauern- Pfanne:
Gemüsemischung 66 % (Erbsen, Bohnen, Karotten, Kartoffeln, Zwiebeln, Mais), Kartoffeln, Champignons, Wasser, Speck (Schweinefleisch, Salz, Zucker, Gewürze, Gewürzextrakt, Rauch), Salz, Petersilie, Pflanzenfett, Gewürze


Also gibt es an diesem Mittag eine leckere Bratkartoffel-Gemüse-Würstchen-Eier-Pfanne, dazu noch einen Salat. Was soll ich sagen: alle waren satt, was ich zu Beginn mit den 5 gekochten Kartoffeln nicht gedacht hätte!

Lecker wars wie (fast) immer, das Gemüse in der gewohnten Qualität, schön knackig und noch schön farbenfroh.  Ich muss aber sagen, dass tiefgekühlte und dann gebratene Kartoffeln schon einen anderen Geschmack und Konsistenz haben, als frisch gebratene. Ist mir aufgefallen, hat aber sonst keinen in der Runde gestört. Außerdem sah alles etwas "matschig" aus, nicht so wie auf der Produktpackung, mag aber daran gelegen haben, dass ich ein wenig viel rumgerührt habe...

Der Kartoffelanteil ist in dieser Mischung eher gering, war also schon gut, dass ich noch welche übrig hatte, so wurde es zur Kartoffelpfanne, sonst wäre es eher eine Gemüsepfanne mit Kartoffeleinlage geworden.

Alles in Allem aber wieder ein gutes Produkt, wenn es Mittags mal schnell und trotzdem abwechslungsreich sein soll. Man kann die Bauernpfanne auch prima abwandeln, mit ein bißchen Schafskäse und ein paar Oliven wirds zack zack eine "Griechische Bauernpfanne".


Kommentare:

  1. Na dann zeigst du uns ein Bild vom fertigen essen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand das Bild von der zuviel gerührten Kartoffelpfanne (wie von den meisten "alles-in-einem-Topf-Gerichten") im Nachhinein so unschön, daher hab ich es weggelassen.

      Ich kanns aber durchaus ergänzen, wenn gewünscht :-)

      Löschen
  2. Merkwürdig finde ich, dass vorne auf der Packung groß mit dem Hinweis "Ohne Geschmackssverstärker" geworben wird, obwohl dann doch in der Zutatenliste "Gewürze, Gewürzextrakt" auftaucht. Und die Bezeichnung wird doch in der Lebensmittelindustrie ständig verwendet, um eine Glutamatzugabe zu verschleiern.
    Da fühlt man sich doch vera....lbert!
    Ich würde auch gerne ab und zu mal selbstgekochtes mit Industrieprodukten aufhübschen, auch mir fehlt oft die Zeit.
    Und da frage ich mich, warum die Hersteller nicht ehrlicher agieren.
    :(

    AntwortenLöschen