19. Februar 2012

(S)Chopper- Feeling und Einkaufs-Assistent...

Wer bei Chopper und Einkaufen jetzt an Wind in den Haaren und Freiheit denkt, den muss ich enttäuschen. Oder doch nicht?! Je nach Laufgeschwindigkeit kann es mit meinem neuen Spielzeug auch zu wehenden Haaren kommen. Und warum Einkaufshilfe? - weil meine neue Errungenschaft "Shop Assistant" heißt :-)


Ich hole mal länger aus... Als meine Oma damals dann die 80 Jahre erreicht hatte und sich dann doch beschwerte, dass die Tasche beim Einkaufen immer so schwer wird - ja sie ist noch wöchentlich mindestens einmal zum Markt gegangen und bei Bedarf noch in andere Geschäfte - haben wir irgendwann entschlossen einen "Rentnermercedes" zu schenken. Besonders glücklich war sie am Anfang nicht, so alt sei sie doch noch nicht, dass sie mit "Ziehwägelchen" durch die Lande traben sollte. Aber die Vernunft siegte - sie nahm ihren Einkaufstrolley dann regelmäßig mit.

Heute sind die Einkaufstrolleys etwas im Design verschönt, dennoch sieht man meist ältere Leute damit durch die Gegend ziehen. Ich habe mich entschlossen, den Altersdurchschnitt der Trolleybenutzer mal um ein paar Jahre zu heben: Aldi Nord hatte diese Woche wie ich finde sehr schicke Einkaufstrolleys für günstige 14,99 Euro im Angebot. Da habe ich zugegriffen und nun zählt ein lila Einkaufstrolley zu unserem Fuhrpark. 

 

Ich bin sehr zufrieden mit ihm, seine Jungfernfahrt hat er gestern absolviert. Mit drei Kindern im Schlepptau und dem üblicherweise größer ausgefallenen, als vorher geplanten, Einkauf hat er mir gute Dienste geleistet. Es passt eine Menge rein, er lässt sich gut ziehen. Die Räder könnten ein wenig geräuschärmer sein, aber das Geplapper meiner Kinder übertönt eh alles :-) Ich hatte nun immer eine Hand frei, wenn die Kleine mal an eben diese wollte, ich konnte den Trolley bequem abstellen, wenn meine beiden helfenden Hände gebraucht wurden.


 Das Trolley- Gestänge kann eingeschoben werden und verschwindet dann hinter einem Reißverschluss. So kann man die Tasche auch dank der Tragegriffe bequem über der Schulter tragen. 


Ich denke, dass der Trolley uns auch bei anderen Gelegenheiten als dem Einkaufen gute Dienste leisten wird. Ich denke da an Schwimmbad, bei dem ich meist auch bepackt wie Esel und meist noch einem Kind auf dem Arm da lang laufen muss, so wird alles eingepackt und kann notfalls auch von einem Kind gezogen werden.


Keine Kommentare:

Kommentar posten