3. August 2013

Produkttest: Shokomonk

Also, wenn Schokoladentester gesucht werden, dann bin ich nicht weit und rufe laut "Hier!". Ich wurde sogar erhört und durfte probenaschen. 

Ein Gedicht kann ich euch sagen. So ganz kurz und schmerzlos. 


Schokoladensorten gibts ja wie Sand am Meer, da mussten sich die Macher von Shokomonk schon etwas einzigartigeres ausdenken, um sich von der Masse abzugrenzen.

Alleine die Form der hier liegenden Schokoriegel ist mal was neues. Erwartet man bei Riegeln doch eher diese gefüllten süßen Dingelchen, sind diese hier knackige zartschmelzende massive Schokolade mit den herrlichsten Geschmackskomponenten. Auf kräftiges Aroma nach höchsten Standards wird Wert gelegt, und das merkt man bei den handlichen und gut teilbaren Riegeln. Der Kakao für die shokomonk Riegel kommt aus Ecuador und wird dann für die Produktion hier vor Ort geröstet, gemahlen und conchiert. 
Man schmeckt man jede einzelne Zutat in den Riegeln genau heraus, herrlich! Das war das erste Mal seit Ewigkeiten, dass ich etwas mit Pistazie gegessen habe, das auch tatsächlich intensiv nach Pistazie geschmeckt hat!


Ich durfte folgende Sorten probieren:

Weisse + Cranberry Marzipan
Weisse + Aprikose
Zartbitter + Sommermix
Vollmilchschokolade + Banana Crunch
Weisse + Pistazie
Weisse + Limone
Weisse + Erdbeer Bourbon Vanille 
Weisse + Raspberry Cheesecake

Also 8 aus insgesamt über 30 verschiedene Riegelsorten. Eine liest sich besser als die andere. Da ich weiße Schokolade sehr gerne mag, bin ich mit meiner Auswahl sehr zufrieden. 

Schon die Gestaltung der Verpackung gefällt mir sehr gut, macht gleich Lust darauf, sie auszupacken und zu probieren. Nicht nur das Äußere der Verpackung ist gut gestaltet, auch das Innere. Ich musste wirklich schmunzeln und finde die Idee sehr gut, kauft euch mal (mindenstens!) einen Riegel und schaut selber, was Innen so steht ;)

Der Geschmack ist wie oben schon angedeutet wirklich toll. Positiv ist auch mal, dass die weiße Schokolade nicht so extrem süß ist, wie von manch anderem Hersteller. 



Die Riegel gibts in 3 "Farben": Weiß, Braun und Dunkelbraun. Diese haben verschiedenen Kakaoanteile, 31% in der weißen, 35% in der Vollmilch, 50% in der Zartbitter und 77% in der Extrabitter. Da Kakaobutter auch Bastandteil der Kakaobohne ist, ist auch die weiße Schokolade wirklich auch Schokolade. 


 










Der einzelne Riegel liegt preislich bei ca. 1,49 Euro. Schaut euch doch dazu mal im Online-Shop um. Da findet ihr alle Sorten und auch die anderen Produkte, wie Trinkschokolade, Dragees, etc. - informiert euch auch über die Charity-Aktionen.


Ach, übrigens keine Bange jetzt bei den warmen Temperaturen Schokolade bestellen zu wollen: ab 20°C werden die Bestellungen gekühlt ausgeliefert, ohne Zusatzkosten!




Kommentare:

  1. Sieht saulecker aus! Ich bin ja voll das Schokoladenmonster.ich denke, ich muss da irgendwann mal bestellen...

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, das sieht aber lecker aus! Die Riegel sind auch einfach zu lecker!

    AntwortenLöschen