2. Oktober 2013

Der Regenbogenkuchen.... zum 9. Geburtstag

Nein, nicht die Art von Regenbogentorte, diese wunderschönen 6-schichtigen Torte in den knalligen Regenbogenfarben. Das war mir dann doch einen Nummer zu hoch für den 9. Geburtstag meiner Großen vor einigen Tagen. 
Immer wieder stelle ich denn nun fest: die Kinder haben nachmittags eh nur Hummeln im Hintern, der Kuchen wird zwar gerne gesehen, aber meist nur ein Häppchen davon gegessen, dann müssen ja noch die Geschenke ausprobiert und alles beredet, begutachtet und überhaupt werden.


Daher gleiches Strickmuster wie beim Schmetterlingskuchen von Jasmin. Ein eingefärbter Fantakuchen (der diesmal aber nicht so gut gelungen ist, war ein wenig trocken... war wahrscheinlich einen Tick zu lange im Ofen), überzogen mit dem gleichen Frischkäsefrosting (das 75% der Kinder nicht mögen...). Umrandet von Kinderschokolade (4 (!) Päckchen, und die haben nur gereicht, weil ich abwechselnd nur je einen halben genommen habe! 4 Päckchen... sollte eine kleinere Kuchenform kaufen...) (Kinderschokolade mögen 70% der Kinder nicht...), dann noch der Smarties-Regenbogen obendrauf. Und ein Schleifchen außenrum, das irgendwie am meisten für Verzückung gesorgt hat :)


Nein, die Haare sind nicht in Flammen aufgegangen :)



Kommentare:

  1. Ich find den Kuchen wunderschön und du hast absolut recht: es wird eher gespielt und getobt als Kuchen gegessen und meistens hat man zuviel gemacht (oder geht's nur mir so?)
    Ich werd' mir deine Kuchenidee im Kopf behalten, denn der nächste Geburtstag kommt bestimmt ;-)

    Danke für die Anregung!

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, da wäre ich auch gerne Kind :) Der Kuchen ist wirklich ein Augenschmaus, klasse ! Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
  3. Huhuuu, besuche mich doch mal auf meinem Blog, dort wartet eine Überraschung auf dich. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ging mir auch erst wieder so, zu viel Arbeit und am Ende war zuviel übrig.

    AntwortenLöschen