8. Oktober 2013

Creadienstag #94 - In die Verlängerung!

Letztes Jahr um diese Zeit habe ich ein gekauftes Langarmshirt mit einem Kürbis versehen. Jasmin hatte es letztens mal wieder angezogen und irgendwie sah sie aus wie reingeschossen. Passte zwar noch irgendwie, aber nicht so richtig ^^ Ihr wisst, was ich meine.

Da ja bald wieder Halloween ansteht (wie letztes Jahr, darum hatte ich das Shirt ja gemacht ^^), habe ich es mir heute vorgeknöpft und in die Verlängerung geschickt. Alle Säume ab, hellgrünes Reste-T-Shirt zerlegt, dazwischengetackert, alles wieder zusammengenäht. 

Vorher



Nachher



Irgendwann lerne ich auch mal, wie sich Nähte korrekt treffen. Liegt aber wohl an meiner "Arbeitsweise". Ohne messen, stecken, so husch husch kann das ja nix werden...

Soll ja nur einen Tag halten :-)

So, nun ab mit dem Shirt zum Creadienstag!




Kommentare:

  1. Ich finde die Idee mit der Verlängerung ganz toll! Bei meiner Tochter sind auch oft Arme zu kurz und Bauch frei, da hilft so ein kleiner Streifen, dass man es noch etwas länger tragen kann. Und ich finde, es sieht gar nicht, wie eine "Notlösung" aus, sondern als müsste das so sein :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte mir das schon öfter überlegt, allerdings bei meinen Shirts. Ich habe das so einen Stapel geerbt. Alle mehr breit als lang. Würde ich eine Hälfte opfern und in "Kummerbünde" verwursten, hätte ich die andere Hälfte "in tragbar".
      Und würde ich die Nähte noch ordentlich bügeln und absteppen, dann sehe es bestimmt noch schöner aus. Allerdings macht mir hier meine Nähmaschine einen Strich durch die Rechnung, die näht Jersey einfach doof, lässt lauter Stiche aus. Vielleicht sollte ich doch einfach mal in Jerseynadeln investieren und noch einmal probieren ;) Ich nehme nämlich immer nur Universalnadeln. Denke mal, dass es damit zusammenhängt.

      Löschen
  2. hihi, witzig. Die Applikation könnte ich mir glatt mopsen ;) Heute habe ich endlich meinen Vlies dafür bekommen. Hosen habe ich auch schon verlängert, einfach noch ein Bündchen an die Jeans unten angenäht und die Shirts vom Sommer haben alle Arme bekommen, im nächsten Sommer hätten sie nicht mehr gepasst, so kann man es wenigstens noch nutzen - find ich super. Und an die kurzen Shirts der Tochter will ich Kleidchen machen - mal sehen ob es gelingt.

    LG Romy

    AntwortenLöschen