17. August 2012

3 Highlights an einem Tag?! Das geht nun wirklich nicht...

... aber klar, das geht doch - und wie :-)

Mal wieder ein wenig Geplauder aus unserem Familienwahnsinn... Ist zwar auch schon ein paar Tage her, passiert am Dienstag, den 14.08.2012.

Erstes Highlight: mein mittlerer Sohnemann wurde eingeschult. Das passiert ja nun auch nur einmal im Leben und deswegen war er auch unheimlich stolz. 
Ich bin an diesen Tag aber ein wenig gelassener herangegangen, konnte ich doch letztes Jahr bei meiner Tochter üben. Und wir haben es alle insgesamt ruhig angehen lassen. Morgens fing der Tag mit dem Einschulungsgottesdienst an - 9 Uhr in der Kirche. Gut, dass sie direkt nebenan ist. Nach der Kirche schnell zuhause den Ranzen holen und dann ab in die Schule. Denn die i-Dötzchen wollten nun endlich ihre Zuckertüte haben, die wird nämlich ganz traditionell seit Jahrzehnten von der neuen 2. Klasse an die Frischlinge übergeben. Davor gabs noch ein wenig "Theater" - die 3. und 4. Klasse hatte etwas einstudiert. Nachdem 18 ganz stolze Erstklässler mit ihren Zuckertüten glücklich gemacht wurden, ging es für sie in die Klasse - die erste Unterrichtsstunde stand an. Danach gings mit den ersten Hausaufgaben im Gepäck nach Hause, um die vielen bunten Päckchen auszupacken und die Zuckertüte zu durchsuchen. Alles passte, ein strahlendes Gesicht deutete auf Zufriedenheit hin.

Mittags sorgte meine Mimi aber noch für das zweite Highlight: Fahrradfahren ohne Stützräder! Auf dem Laufrad war sie schon fast 2 Jahre rasant unterwegs, aber irgendwie habe ich es ihr mit dem Fahrrad nicht zugetraut. Der Papa hat aber einfach die Stützräder abgeschraubt und Mimi brauste davon. Und das so, als würde sie schon ewig fahren. Berg rauf, Berg runter, um die Kurven - wie eine Große!


Und das dritte Hightlight gabs für mich am Abend: meine erste Reitstunde. Fotos gibts keine... Ein leichter Muskelkater in den Oberschenkelinnenseiten erinnert mich aber noch heute daran. Ich wollte schon als Kind gerne reiten lernen, aber finanziell wars wohl einfach nicht drinne. Ich war immer ganz neidisch auf meine Cousine, die nahm Reitstunden und hatte dann auch ein eigenes Pferd, mit dem sie fast jedes Wochenende zu Tunieren unterwegs war. 
Mir blieb dann nur, mich immer an Weiden und Ställen rumzudrücken, viel mitzuhelfen und zu hoffen, dass der Besitzer mich mal aufs Pferd ließ, z.B. wenn die Pferde zu einer anderen Weide geführt wurden. 2 Klassenkameraden hatten auch Ponys, da durfte ich auch mal bei einem Ausritt dabeisein. Aber zusammengefasst habe ich mehr ausgemistet, als das ich jemals draufgesessen habe.
Und dann als Erwachsene... Nun, nie daran gedacht und dann auch keine Lust, mich da zwischen einem Haufen Kiddies zu blamieren. Aber es gibt einen "Kochlöffelkurs" - für alle Älteren. Durch eine befreundetet Mutter bin ich dazu gekommen, sie fing vor 6 Wochen an. Eigentlich wollte ihr Sohn reiten, aber nachdem er einmal runtergefallen ist, traut er sich nicht mehr so richtig. Und dann hat sie einfach angefangen :-) 
Nächsten Dienstag gehts weiter - heute habe ich eine Reithose bekommen - Gr. 42 - das nächste Highlight *lach*, der Reithelm kam heute auch an...  

Kommentare:

  1. Wieder mal ein toller Testblog.
    Ich liebe es Produkte/Shops zu testen.
    Ich verfolge dich nun.

    http://www.facebook.com/TestyourProduct

    http://produkttests.blogspot.de/

    Viel Spaß noch beim Testen.

    AntwortenLöschen
  2. Wow, Glückwunsch das waren ja drei wirklich tolle Highlights. Am Besten gefällt mir das Foto von deinem Sohenmann mit Schultüte. Es erinnert mich an den ersten Schultag meiner Söhne, dass schon ne ganze Zeit her ist. Wie schnell die Zeit doch vergeht und die Kidner sind erwachsen. lg Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Da kann man wirklich nicht sagen du hättest nicht nach dem Motto: Carpe Diem gehandelt. Glückwunsch an den Erstklässler und an die Radfahrqueen und dir weiter viel Spaß am Reiten.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So Tage gibts auch... Aber selten - leider überwiegen die Tage, an denen so gar nichts passiert.

      Glückwünsche ausgerichtet (Danke!), die Kurze ist heute morgen fröhlich strahlend auf ihrem Mini-Rad zur KiTa geradelt, und ich darf morgen wieder aufs Pferd *freu*

      Löschen