24. August 2012

Produkttest: iglo Steaklets

Ein kleiner Rückblick in unseren Sommerurlaub. Den verbringen wir seit 3 Jahren auf unserem Campingplatz am Edersee. Dort haben wir es uns auf einem Dauerstellplatz gemütlich gemacht.

Sind wir auf dem Campingplatz, dann übernimmt mein Mann einen Teil des "Kochens" - es wird mindestens einmal am Tag der Grill angemacht. 

An einem Tag hatten wir Mittags unterwegs eine Kleinigkeit gegessen, also war der Hunger am Abend nicht ganz so groß. Aber einen Abend Brote schmieren?! Und den Grill auslassen?! Ach nee, das geht nun nicht!

Also wurden die iglo Steaklets aus dem *- Kühlfach befreit (die hatte ich mal in den Urlaubsproviant eingepackt). 

Eine Spezialität aus reinem, fein zerkeinerten Rindfleisch, nach Frikadellenart tafelfertig zubereitet. Die Steaklets sind herzhaft gewürzt und mit kleinen Zwiebelstückchen abgerundet. Ein Muss für jede Grillparty!
Die Idee von Annora gefiel mir nämlich gut, die Steaklets als Hamburger-Ersatz-Patty in einem Brötchen einzupacken. 


Die Steaklets sind fertig vorgegart, sie müssen also auf dem Grill (oder auch in der Pfanne oder in der Mikrowelle!) nur einmal ordentlich erhitzt und somit durchgebraten werden. Das ging, trotzdem sie unaufgetaut auf der Grillschale landeten, richtig flott und was erst mit argwöhnischem Auge von den Kindern begutachtet wurde, war dann doch ratzfatz aufgegessen! Lecker wars. Schade, dass in einem Beutel nur 6 Steaklets drin sind.




Keine Kommentare:

Kommentar posten