17. Juni 2011

Rezept: Die Johannisbeeren müssen weg...

... und eigentlich auch die Kirschen, die Erdbeeren und was meine Nachbarin mir noch so alles ungefragt vor die Tür stellt, bzw. ich meine kaufen zu müssen...


Aber zuerst geht es aber den Johannisbeeren an den Kragen. 
 
Sie werden gewaschen, vom Stängel abegzupfelt und 400 g so bereitgestellt. Wofür verrate ich euch nun:

Johannisbeer- Streusel- Kuchen
 
Zutaten

für den Streuselteig:
400 g Mehl
250 g Butter (Margarine...)
100 g Zucker
1 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Zimt

Für die Füllung: 
400 g Johannisbeeren
250 ml süße Sahne
15 g Speisestärke
50 g Zucker (ich habe etwas mehr genommen, ich kenn doch meine Memmen hier...)

Den Backofen schon einmal auf 160° Heißluft einschalten und vorheizen lassen.

Dann aus dem Mehl, Backpulver, Butter, Zucker und Zimt einen Streuselteig kneten. 


Die halbe Menge davon in eine gefettete Springform geben und andrücken. Dann ca. 12 min backen, herausnehmen und  5 min abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Sahne fest schlagen, die Stärke und den Zucker einrühren und die Johannisbeeren darunter heben. 


Diesen Belag auf den vorgebackenen Kuchenboden streichen und mit dem restlichen Streuselteig bedecken. 


Den Kuchen dann fertig backen in ca. 30- 35 Minuten. 

Ein "Fertig-Foto" reiche ich dann gleich nach... Und erwähne dann mal, obs überhaupt schmeckt oder ich den Beitrag wieder schnell löschen sollte...  ;-))

Fertig!


Und mir rollen sich immer noch die Fußnägel auf, trotz dass ich die doppelte Menge Zucker in den Johannisbeeren habe... Aber den Kindern hats geschmeckt :-)

Kommentare:

  1. Ich nehme lieber die Erdbeeren und Kirschen *g*

    AntwortenLöschen
  2. Kommt mir bekannt vor :) Wir haben letzte Woche Erdbeern verwertet und am letzten WE waren wir bei meinen Eltern und sind mit kiloweise Johannisbeeren und Kirschen heimgekommen. Das meiste davon wurde zu Marmelade verarbeitet.

    LG
    Daggi

    AntwortenLöschen
  3. Von den Kirschen sind nicht wirklich mehr viele da - nachdem heute zeitweise 7 Kinder auf dem Hof rumgehüpft sind und ich einfach mal die Schüssel auf den Tisch gestellt hatte :-)

    Die restlichen Johannisbeeren werden jetzt ersteinmal zu Saft verarbeitet und dann eingefroren... Die Erdbeeren verschwinden wohl auch morgen im Laufe des Tages...

    AntwortenLöschen