10. Juni 2012

Pippi Langstrumpf und der Spunk....

Astrid Lindgren - ich habe als Kind alles gelesen und auch alles im Fernsehen geschaut. Mehrmals und auch heute noch. Meine Große ist bald auch so lesefest, dass ich ihr die Bücher vermachen kann. 

Und wer kennt nicht Pippi Langstrumpf, wer wollte damals nicht so frei, stark, witzig, reich und mutig sein. Und ein eigenes Pferd haben, samt zuckersüßem Äffchen. Ich wollte das alles...

Und erinnert ihr euch noch an den Spunk?

    Pippi und der Spunk - Teil 9 der 21-teiligen Fernsehserie

    Beim Frühstück fällt Pippi Langstrumpf ein neues Wort ein: "Spunk". Jetzt wäre es nur gut zu wissen, was sich dahinter verbirgt. Es könnte ja ein gefährliches Tier sein - deshalb baut sie erst mal eine Spunkfalle. Dann begibt sie sich mit Tommi und Annika auf die Suche nach dem Unbekannten. Weder im Bonbonladen noch im Geschäft für Handwerkerbedarf gibt es einen Hinweis. Aber ohne Spunk will Pippi auf keinen Fall nach Hause gehen. Plötzlich glaubt sie, des Rätsels Lösung gefunden zu haben: Der Spunk ist eine Krankheit, die sie gerade befallen hat.

    Laufzeit: 28 Minuten

 Nö, keine Krankheit...




Ich weiß nun endlich, was der Spunk ist: den gibts in kleinen schwarzen Pappschachteln, ich habe mir eine für 49 Cent gekaut. Da sind kleine Salzlakritz-Pastillen drin. Extra starkes dänisches Salzlakritz. Eben einen Spunk gelutscht und nun reichts erstmal *holla*


Keine Kommentare:

Kommentar posten