10. Juni 2012

Selbst genäht: Mein Ahhh!- Kissen ist fertig

Eben noch im Schnappschuss zu sehen, nun "schon" fertig! Mein Monster-Ahhhhh!-Kissen.


Ich habe einen Reißverschluß eingenäht (!einen echten Reißverschluß! - wuhuuu), vor einiger Zeit noch unvorstellbar *kicher* 

Rohstoff für den Kissenbezug war ein Handtuch (gefunden reduziert bei Ernstings Family für 3,50 Euro), ein ausrangiertes Langarmshirt von Jasmin, eine weiße Baumwollschürze, die ich eh nie verwendet habe, sowie eins unserer Sofakissen für die Füllung. Zusätzlich musste ich noch einen Reißverschluß kaufen.

Ach, noch wichtig: die Anleitung dazu habe ich *hier* gefunden. Ein wenig aufwendiger, als man denkt, weil der Mund richtig Tiefe hat :-)

Also, ich glaube, dass ich mir letztes Jahr zu meinem Geburtstag die Nähmaschine gekauft habe, war eine richtig gute Idee. Ich bin ja handwerklich nie so interessiert gewesen, kaputte Sachen landeten eher in der Tonne, als das ich mich daran gesetzt hätte, die zu reparieren. Knöpfe annähen war schon zuviel des Guten, das landete eher bei meiner Schwiegermutter. Mit der Nähmaschine gelange ich aber nun in nie zu erreichen gedachte Sphären ^^ Auch wenn es an den ein oder anderen Stellen noch gewaltig hakt, dennoch ist es ein tolles Gefühl, wenn so ein Stück fertig ist und gefällt.

So - ich gehe dann mal unseren Schrank nach Handtüchern durchforsten, die sich gut als Kissen machen würden. Das lila Monster-Kissen braucht doch noch dringend einen Kumpel! So ein 70er Jahre in grün mit Blumen wäre doch klasse...


Kommentare: