8. September 2012

Elchimilas Backparade im September: Lieblingskuchen

Das Thema der September- Runde lässte viel viel Platz zum Austoben: Lieblingskuchen!

Ich muss gestehen, dass ich, wenn es um Kuchen geht, meine Lieblinge eher in Richtung Torten sehe. Also dick Sahne, mehrere Böden, vielleicht etwas ausgefallener. Schokolade darf dabei sein, Obst muss nicht unbedingt mit drauf - wird aber auch nicht verschmäht. 

Einen sehr sehr leckeren Kuchen habe ich zur Erwachsenen-Geburtstagsfeier von Jasmin gebacken. Eine Milka-Herzen-Torte. Und bei dem Rezept schüttel ich immer noch mit dem Kopf, wer sich sowas ausdenkt. Fast ein Päckchen Butter mit 2 Tafeln Schokolade... Kann man sich auch gleich auf die Hüften schmieren. Aber soooo lecker! 

Gebacken wird folgendermaßen:

Ein Bisquit aus

2  Eiern
2 EL heißem Wasser
100 g  Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g  Mehl
1 TL, gestr. Backpulver

rühren, in eine mit Backpapier ausgelegte und gefettete Springform (26cm) geben und bei 180°C für etwa 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Dann 5 Bananen schälen, längs halbieren, auf dem Boden verteilen und mit etwas Zitronensaft beträufeln.Tortenring um den Boden stellen.
500 ml Sahne mit 2 Päckchen Sahnesteif schlagen und über den Bananen verteilen (bzw. einen kleinen Teil zum Garnieren zurückhalten.) 

2 Tafeln Milka Schokolade vorsichtig schmelzen. Welche Schokolade, bleibt euch überlassen. Im Original steht Vollmilch, ich hatte Sahne-Creme und Noisette. 
150g Butter mit 1 Päckchen Vanillezucker schaumig schlagen und dann die geschmolzene und leicht abgekühlte Schokolade unterrühren. 

Die Schokomasse auf der Sahne verteilen. Und ersteinmal kaltstellen. Vor dem Servieren mit der restlichen Sahne verzieren und mit Milka-Herzen dekorieren. 



Für Jasmins Geburtstag habe ich auf Schokoherzen verzichtet und stattdessen bunte Zuckergussfiguren genommen. 

Der Kuchen hat nicht lange gelebt. Man hätte ihn vor mir verstecken sollen! 

Ich kenne auch noch eine etwas andere Variante. Da gibt es einen Nussboden, dann auch Bananen, über die dann eine Schokomasse gegossen wird, darauf kommt dann Sahne. Auch ganz lecker, aber meine gezeigte Variante mag ich einen Tick lieber ;-)



Kommentare:

  1. Wow, da schaue ich ganz neidisch, ich habe am WE mit ach und Krach was für Elchi Parade gebacken, damit ich wenigstens 1x mitgemacht habe *lach* Dein Kuchen sieht ganz toll aus.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag ja eigentlich auch viel lieber Torten *lach* Und die Milka-Herzen sieht gut aus! Lecker!

    AntwortenLöschen