4. Oktober 2012

Rezept: Muffins (mit Osterhasen)...

Ja, ich gebe es zu: wir haben immer noch Schoko-Osterhasen in der Schublade liegen. Und dazu noch ne Kiste mit diversen Oster-Schoko-Hohlkörper-Dingens. 
Eine zeitlang habe ich jeden Tag einen Osterhasen zerbröselt und hier hingestellt. Am Anfang war das recht schnell verschwunden, aber dann blieb die Schokolade auch stehen...

Also muss ich mal wieder was backen. Mein liebstes Opfer: Muffins, das Grundrezept, in das ich dann einfach Schokolade reinstückel und die fertigen Muffins noch mit einer Schokoglasur verziere. Schwupp, schon sinds 4 Osterhasen weniger (2 große und 2 kleine - also eine Familie ausgelöscht...).


Das Rezept

Zum Abmessen ein Kaffeepott mit (extra ausgemessen!) 230ml Inhalt.

1 Tasse Weißmehl
1 Tasse Vollkornmehl (oder stattdessen noch eine Tasse Weißmehl)
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
3/4 Tasse Schokostückchen

1 Ei
1 Tasse Joghurt
3/4 Tasse Zucker
1/3 Tasse Öl

Die "trockenen" Zutaten vermischen, in einer anderen Schüssel die "feuchten" Zutaten verrühren. Alles unkompliziert mit einem Schneebesen. Dann die "trockenen" zu den "feuchten" geben, alles kurz mit dem Schneebesen untermischen - nicht zu lange rühren!
In Muffinförmchen verteilen (bei mir werdens immer genau 12 Stück) und bei 180°C für 20 Minuten backen.

Abkühlen lassen. Dann Schokolade mit einen Stück Palmin langsam schmelzen, die Muffins damit überziehen und beliebig verzieren.


Und weil hier doch einiges an Schokolade verarbeitet wurde, widme ich dieses einfache Rezept der Backparade mit dem Oktoberthema "Schokolade".


Kommentare:

  1. Ach ja, das kenne ich - hier blieben die Hasen und Weihnachtsmänner auch lange stehen. Ich hatte Mitleid mit ihnen. Die anderen Familienmitglieder nicht so. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Bisher haben wir es immer noch gepackt alle Schoko-Hasen zu vertilgen ;-) Aber die eignen sich wirklich gut zum verbacken!
    Deine Fotos gefallen mir sehr gut - so langsam krieg ich auch wieder Lust auf Kuchen ;-)

    AntwortenLöschen