4. November 2012

Produkttest: Meridol Halitosis

Schlechter Atem. Den erkennt man selber einfach schlecht. Da braucht man schon den zarten Hinweis eines anderen. Bekommt man den, kann man was dagegen machen.

Dabei kann man jetzt noch 2 Arten von Mundgeruch unterscheiden, nämlich dem schlechtem Atem bedingt durch die Ernährung, bekanntestes Beispiel ist wohl der Knoblauch (und Zwiebeln, Kaffee, Rauchen und und und). Schnell wieder abzustellen, indem man die Auslöser einfach nicht mehr isst :-)


Die zweite Art von Mundgeruch, der "echte" Mundgeruch, wird von Bakterien verursacht, die sich im Mundraum, besonders der Zunge, angesiedelt haben und die bei der Zersetzung von Nahrungsresten u.ä. dann schwefelhaltige übelriechende Gase freigesetzen. Meist reicht hier nicht aus, sich gründlich die Zähne zu putzen, da 2/3 dieser Bakterien auf der Zunge angesiedelt sind.

Was nun tun?

Gaba-Dent hat eine Systempflege bestehend aus vier Produkten auf den Markt gebracht, die eine sofortige Hilfe bei schlechtem Atem versprichtMeridol Halitosis.

Ich durfte in den letzen Wochen diese 4 Produkte genau testen. Ich bekam dazu

Effiziente Entfernung bakterieller Plaque in der gesamten Mundhöhle.
  • mit mikrofeinen Borstenenden und Polierkelchen zur gründlichen Reinigung vom Zähnen und Zahnfleischsaum 
  • Noppenfeld auf der Rückseite entfernt Bakterien in der Mundhöhle, besonders auf der Zunge und an den Wangen 
  • Strukturierter Griff und ein breiter Daumenstopp für eine angenehme Handhabung. 
    Klinisch getestete Technologie. 

 
Die klinisch getestete Kombination aus Zink und einem dualem Fluoridsystem mit antibakterieller Wirkung: 
  • Beseitigt geruchsverursachende Bakterien auf Zähnen und der Zunge und hemmt ihre Neubildung. 
  • Reinigt gründlich und stärkt die Zähne durch einen hochwirksamen Kariesschutz. 




Entfernt bakterielle Zungenbeläge und reinigt effektiv die Zunge. Für die gründliche Reinigung und ein langanhaltend frisches Mundgefühl mit einer erbsengroßen Menge meridol® HALITOSIS Zahnpasta benutzen. Empfohlen wird die Zunge nach dem Zähneputzen und vor dem Spülen zu reinigen.  


 
Bietet einen sofortigen Schutz gegen schlechten Atem und gibt Ihnen ein langhaltend
frisches Mundgefühl. Wirkt sofort nach nur einer Anwendung. Die klinisch geprüfte Formel mit 3-fach Wirkmechanismus: 
  • Beseitigt geruchsverursachende Bakterien auf der Zunge und in der gesamten Mundhöhle 
  • Hemmt den bakteriellen Stoffwechsel, der schlechten Atem verursacht 
  • Neutralisiert geruchsbildende Verbindungen 



Die Anwendung aller 4 Produkte ist denkbar einfach und bedarf eigentlich keiner besonderen Erklärung. Wie man Zahnbürste und Zahncreme benutzt sollte eigentlich jedem klar sein ;-) Die Zahnbürste liegt gut in der Hand, die Borsten sind sehr weich und angenehm. Auch wenn man Probleme mit dem Zahnfleisch hat, würde ich sie empfehlen. Sie hat auf der Rückseite kleine Noppen, so dass, wenn man die seitlichen Zähne putzt, das umliegende Feld der Mundhöhle mitgeputzt wird. 

Und sonderlich schwierig war die Gewöhnung an den Zungenreiniger auch nicht. Ich hatte mit einem Würgereflex gerechnet, gerade noch in Verbindung mit dem Zahn- und Zungengel, aber der blieb aus. Zur Anwendung: Eine erbsengroße Menge der Zahncreme wird auf die Noppenfläche gegeben und damit die Zunge schön ordentlich abgeschrubbt. Danach wird der Zungenreiniger einfach umgedreht und mir der Lamellenfläche wird die Zunge von hinten nach vorne abgezogen. Fertig. Danach noch den Mund mit der Mundspülung ausspülen und fertig. Der Mehraufwand durch die Zungenreinigung ist wirklich gering. Aber effektiv - ich fühl mich danach noch frischer :-)

Der Geschmack der Zahncreme ist übrigens sehr angenehm. Bei Produkten, die antibakterielle Wirkung versprechen erwartet man ja eigentlich schon einen etwas medizinischen starken Geschmack, vielleicht sogar unangenehmen. Das ist hier gar nicht der Fall! Die Zahncreme mit ihrer schönen strahlenden blauen Farbe schmeckt sehr mild frisch minzig und erinnert mich ein wenig an Lakritze. Trotz des milden Geschmacks hinterlässt sie sofort nach dem Putzen ein richtig tolles angenehm frisches Mundgefühl, das auch lange anhält.

Die Mundspülung ist auch sehr mild, aber hinterlässt einen frischen Geschmack im Mund, der mir leider nur nicht lange genug anhält. Ich habe davor eine sehr starke Mundspülung benutzt, bei der ich immer das Gefühl habe, dass alles weggeätzt wird und danach der ganze Mund brennt. Dagegen ist die Meridol Halitosis Mundspülung richtig "zahm", und deswegen auch schon für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Ich habe vor diesem Test keine Produkte von Meridol benutzt, bin aber nun voll zufrieden damit und werde wohl auch dabei bleiben. Vorallem das Zungen- und Zahngel hat mir sehr gut gefallen, der Geschmack ist einfach anders als normal Zahncremes und dieser Hauch Lakitz gefällt mir richtig gut. 
Ausserdem bewirken alle Produkte zusammen ein wahnsinnig frisches Mundgefühl, dass ich es nur jedem empfehlen kann, selbst einmal auszuprobieren - egal ob mit Mundgeruch oder ohne!






Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Keine Kommentare:

Kommentar posten