25. November 2012

Sonntags-Schnapp-Schuss #48

Der Knoten ist geplatzt. 

Besser eigentlich gesagt: der Knoten ist endlich verknotet :-)

Mein Sohnemann hats endlich verstanden, wie man Schleifen bindet. Gestern ist sein Knoten im Gehirn geplatzt und er hats kapiert. Alles feinmotorische, bei dem man zudem eine gewisse Portion Geduld aufbringen muss, dauert bei ihm halt immer etwas länger.

Endlich kann er seine Turnschuhe selber binden und ich muss nicht mehr so beim Schuhkauf auf Klettverschlüsse achten.

Damit er immer mal üben kann ohne die Schuhe rauskramen zu müssen, habe ich ihm schnell ein Übungsobjekt aus Pappe geschnitzt.








Kommentare:

  1. Ich weiß noch, wie wir uns gefreut haben. Wolfgang hat auch alles mögliche gebastelt um zum Erfolg zu kommen! Herzlichen Glückwunsch an deinen jetzt sicher sehr stolzen Sohnemann.

    Liebe grüße und schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee mit der Pappe. Die mopse ich mir für unser Töchterlein. Ist doch super, dass es nun klappt. Das ist wieder ein Schritt mehr in den Meilensteinen. Weiter so.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  3. Das ist immer ein Riesenschritt in die Selbständigkeit. Ich kann mich noch gut erinnern, wie es bei meinen Kindern war.

    Schöner Schnappschuss

    Trudi

    AntwortenLöschen
  4. Oh schön. Leider treffe ich nur noch selten auf Eltern, die sich darum kümmern, dem Kind beizubringen, die Schnürsenkel zu nutzen. :)
    Vielen Dank dafür. Du kannst auf deinen Sohnemann richtig stolz sein.
    Mal sehen, wann er vom Schnüren wieder genug hat...
    Ich habe übrigens jetzt ein neues Blog.
    Meinen Sonntags-(Schnapp)-Schuss findest du auf folgender Website:

    http://www.netzblogger.net/sonntags-schnapp-schuss-48-04-212

    LG Timm

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben eine Erzieherin, die eine Montessori-Ausbildung gemacht hat. Mit ihr hat unsere Maus einen Schuh mit einer Laubsäge ausgesägt, gelocht, Schnüre durchgezogen und dann innerhalb von zwei Tagen perfekt binden gelernt. Sie konnte es davor schon ein wenig und deswegen durfte sie es den anderen Vorschulkindern dann beibringen. Sie war total stolz :)

    AntwortenLöschen