3. November 2012

Produkttest: Reinert Bärchen Schla-Wiener

Zugegeben: ich bin diesen "speziell für Kinder"- Produkten erst mal kritisch gegenüber eingestellt. Viel zu oft wird in den Medien über sie berichtet, dass sie alles andere als gut sind - zuviel Zucker, zuviel Salz, zuviel Fett, etc. Aber sind sie wirklich alle schlecht? Oder verbergen sich unter den zahllosen schwarzen Schafen durchaus auch solche, die den Namen "Kinderprodukt" verdienen?

Wenn ich mit meinen Kindern unterwegs zum Einkaufen bin, fällt es nicht immer leicht, ihnen ihre Wünsche abzuschlagen. Die farbenfrohen und auf Kind getrimmten Verpackungen erreichen genau ihr Ziel. Dann wandert z.B. auch die Reinert Bärchenwurst in den Einkaufswagen :-) Der Klassiker auf dem Butterbrot, der immer geht und gute Laune macht.

Nun gibt es nicht nur den Aufschnitt in Bärchenform, sondern noch weitere Bärchen-Artikel. So wie die Schla-Wiener, die wir dank Empfehlerin.de nun zusammen mit 49 anderen Testfamilien genauer unter die Lupe nehmen dürfen.

Dazu kamen hier gut gekühlt Anfang der Woche 6 Packungen Schla-Wiener an, die sofort gut gelaunt in unseren Kühlschrank umgezogen sind.

Schla-Wiener sind kleine knackige Bockwürstchen in zarter Eigenhaut, die aus Schweine- und Truthahnfleisch hergestellt werden.  Sie sind nach einer extra milden, kindgerechten Rezeptur hergestellt und enthalten weder Farb- oder Aromastoffe, noch Geschmacksverstärker, Hefe-Extrakte, Gluten oder Lactose. 

Stattdessen enthalten sie sogar ca. 30% weniger Fett als vergleichbare Produkte. Zusätzlich liefern die Bärchen-Produkte biologisch hochwertiges Eiweiß, B-Vitamine, sowie die für das Wachstum wichtigen Spurenelemente Eisen, Zink und Selen. 
Genauer auf die Nährwerte geschaut, kann man erlesen, dass ein Würstchen von 30g etwa 83 kcal und 7,2 g Fett enthält.


Mein Kinder waren beim Anblick der Bärchen Schla-Wiener auf jeden Fall sehr verzückt, wollten dementsprechend natürlich gleich eins probieren. 
Die Verpackung ist so gestaltet, dass sich die Packung teilen lässt, also 2 + 2 = 4 Würstchen in der Gesamtpackung. 

Die Einzelpackung lässt sich an der Aufreißlasche leicht öffnen, ich denke auch jedes Kind, welches einen Joghurt alleine aufbekommt, kann die Schla-Wiener alleine aus der Packung befreien. So kann man sie als willkommene Abwechslung für das Pausenfrühstück in Schule oder Kindergarten einpacken, ein frisches leckeres pures Butterbrot dazu, fertig.

Die Schla-Wiener selber haben auch ein Bärchenmuster :-) Meine Kleinste fand es so beim Essen ganz witzig, sich von Bärchen zu Bärchen vorzuarbeiten und das dabei auch schmatzenderweise zu erzählen "jetzt beiß ich dem nächsten Bärchen ein Ohr ab *kicher* jetzt kann der nichts mehr hören...". Nun ja.



Einfach
Bärchenstark!

Mehr von uns und den Schla-Wienern werdet ihr demnächst wieder hier lesen!



Keine Kommentare:

Kommentar posten