4. Januar 2013

Mama, kannst du die wieder nähen?

So fragend hielt mir meine Große 2 Paar ihrer Strümpfe hin. Vorne in je einem Strumpf ein Loch, die Fersen irgendwie schon arg dünn und außerdem waren es welche von denen, aus denen sie eigentlich eh schon rausgewachsen ist und die immer nur wieder "zufällig" mit in den Schrank wandern. 

Socken stopfen habe ich noch nie gemacht. Bzw. mal versucht und danach maulende Kinder gehabt, die da am Fuß irgendwas drückte. Da sind vorallem die Mädels sehr eigen. *hmpf*
Also landeten die Strümpfe im Sammelkorb für "kann ich (hoffentlich) noch was draus machen" und warteten.

Kombiniert mit einem Kilo Reis und ein paar anderen Kleinigkeiten ist auch was draus geworden.







Anleitung habe ich *hier* gefunden.

Ich geh dann mal kaputte Strümpfe suchen...

Kommentare:

  1. Sehr coole Idee, wir haben hier auch noch so einige Socken rumfliegen, die von ihrem Partner verlassen wurden. So bekommen sie ja vielleicht noch ein schönes Dasein ;-) Jetzt, wo die Weihnachtssachen bald weg sind, ist die Wohnung ohnehin noch recht trostlos, denn Frühjahrsdeko brauch ich im Januar auch noch nicht.

    Ich werd es mal versuchen :-)

    LG

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hm, leider sind meine Einzelsocken nicht so schön bunt. Und bei den kaputten hab ich mir inzwischen angewöhnt, die direkt in den Müll zu schmeißen. Hätt ich man blos nicht geschaut... *mecker*... Nein, ich werde jetzt nicht auch noch kaputte SOchen horten ... Nein, nein, nein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och komm, ein paar kaputte Socken in der Ecke finden sich doch immer! Oder du darfst dir auch Socken kaufen - gibt doch immer mal schöne für nen Euro ;-)

      Löschen
  3. Oh die sehen ja süß aus wir haben noch so viele kaputte Socken rumfliegen die ich in der Hoffnung noch was damit anstellen zu können aufgehoben habe, jetzt weiß ich endlich was ich damit anfangen kann. Danke für den tollen Tipp
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen