15. Januar 2013

{Sandra & Sandra suchen} - #1 Weihnachtsgeschichten

Feiertage regen ja immer zum Nachdenken an. Man denkt an früher, man denkt an später.

Ich auch.
Wie unser Weihnachte so ablief habe ich euch ja schon in diesem Beitrag erzählt und gezeigt.

Während den Weihnachtsvorbereitungen dachte ich an früher, wie Weihnachten in unserer Familie so ablief. Ich erinnerte mich daran, dass wir Kinder (bis so ins Teenageralter) den Weihnachtsbaum nie vor Heiligabend gesehen haben. Weder mitbekommen haben, wie er gekauft wurde, wie er ins Wohnzimmer kam, wie er geschmückt wurde. Es war richtig spannend.

Ich erinnere mich an manche Geschenke, besonders ist mir da mein heißgeliebter Gameboy in Erinnerung geblieben, zu dem ich gerne sage, dass es das allererste Geschenk war, was mir wirklich wirklich wirklich gewünscht habe. Stimmt vermutlich nicht, aber mir kams so vor.
Weiterhin erinnere ich mich an ein Paar Langlaufski. Ebenso lang wie die Skier waren, war wohl auch mein Gesicht. Die standen definitiv nicht auf meinem Wunschzettel. Danach gabs auch keinen richtigen Schnee mehr.

Egal. Zwei Dinge haben mich Weihnachten 2012 besonders beschäftigt:

1.) Meine Mama hat mich genauso doll lieb, wie ich meine Kinder lieb habe. Natürlich weiß man das immer irgendwie, aber das muss man auch einfach mal in Worte fassen.

2.) Ich möchte meinen Kindern möglichst viel mit auf den Weg geben möchte. Traditionen, Werte, Liebe. Auch wenns manchmal schwer fällt. Auf das sie irgendwann (zu Weihnachten) auch wissen, dass ich sie so lieb habe, wie sie ihre eigenen Kinder lieb haben (werden).


So, Seelenstriptease.  Denn unser Hund hat definitiv keine Würstchen vom Tisch geklaut. Eine Katze, die den Baum abdekorieren könnte, haben wir nicht. Also alles fast so gewünscht von Sandra & Sandra suchen. Und wenn 2 Sandras suchen, dann muss ich einfach meinen Senf dazu geben ^^ Solltet ihr auch noch eine nette Geschichte von Weihnachten erzählen können, dann macht doch noch mit!


Kommentare:

  1. :) Ich stell mir grad Dein Gesicht vor, bei den Skiern! Köstlich!
    Danke fürs Mitmachen, Schneckchen!
    LG, Sabo

    AntwortenLöschen
  2. Hi,

    super, Du hast vollkommen recht, das muss man seinen Müttern und Vätern ab und zu mal sagen. Schließlich wollen wir es ja auch ab und an hören.

    Liebe Grüße
    noch ne Sandra

    AntwortenLöschen