18. Januar 2013

Dosenbrot...

Probleme, die die Welt nicht braucht: Runde Wurst, eckiges Brot - das passt nicht. Ebensowenig eckige Wurst auf rundes Brot.

Aber an der ersten Problematik kann ich was ändern: backe ich doch einfach kreisrundes Brot für die kreisrunde Wurst!

Diverse leere Blechdosen sammel ich seit einer Weile im Keller: praktisch für spontane Aktionen wie Dosenwerfen oder Blechdosenstelzen oder wie es sich herausgestellt hat: eben Brotbacken.

Entweder man klöppelt sich selber einen Brotteig (z.B. vom *Dreiminutenbrot* ) oder man geift einfach zur Backmischung.

Während ich den Brotbäcker den Teig zubereiten lasse, widme ich den Blechdosen. Ich schneide Backpapier zurecht und friemel das "kunstvoll" in die Dosen. Das dauerte ebensolange wie das Zubereiten des Teigs *örks* - habe ich kein Talent zu...


Dann Teig rein (ging genauso doof wie Brotpapier...) und ab in den Backofen bei 200°C. Solange bis es fertig ist... Sorry, das hängt dann von der Größe des Brots und vom Ofen ab. Waren etwas mehr als 25 Minuten, weniger als eine Stunde ;-)

Fertig.


Leider ist das Brot nicht so aufgegangen, wie ich mir das gewünscht hätte. Aber es war eine angebrochene Packung Brotteig, manchmal will die dann einfach nicht mehr so wie sie sollte. 

Dennoch passte die runde Salami danach perfekt aufs runde Brot. Besonderen Anklang hat mein Tun aber nicht gefunden. Weil: die Kinder (neuerdings) kein "Körnerbrot" mögen! Mir hats geschmeckt. So. 


Kommentare:

  1. Hallo!
    Das ist ja eine tolle Idee Brot selber in Dosen backen, Danke für deinen Klasse Bericht :-)
    gglg Leane

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee finde ich cool, wir backen ja auch immer selbst, aber Dosen als Form zu benutzen, darauf wäre ich nicht gekommen... Vielleicht probiere ich es mal aus. Meine Kinder mögen "heute noch" Körnerbrot. Aber das kann morgen schon anders sein.... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sandra,
    das ist wirklich eine tolle Idee! Dass das Einbasteln mit dem Backapier nicht so einfach war, kann ich mir vorstellen. Vielleicht solltest Du den Link zu Deinen Beitrag einfach mal zu Kaiser Backformen oder ähnlichem schicken und um Abhilfe bitten.
    Ich liebe Körnerbrot.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    das ist ja klasse :-)
    Nur gut das ich auch Blechdosen sammle (eigentlich sind die ja zum Wachsschmelzen gedacht ;-) )
    Aber das werde ich auch mal probieren, da auch ich neuerdings gefallen am Brotbacken gefunden habe.
    Danke für die Idee :-)
    MfG Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Wieso kommt mir das jetzt bekannt vor?
    Ich bin ja froh, dass unser Brotknecht längliche Brote macht, die schon fast als oval durchgehen :D
    LG, Sabo (die sich bestimmt nicht hinstellt, und Brot in Dosen fummelt)

    AntwortenLöschen
  6. was für eine tolle idee. na dann werde ich jetzt mal dosen sammeln...was koch ich mogen...grübel

    AntwortenLöschen
  7. http://wiefindenwires.blogspot.com/2013/01/getagged-zum-1ten-mal.html ← schau mal hier :)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sandra,
    das ist echt eine Spitzenidee, die ich mir sofort "unter den Nagel gerissen" habe! ;-)
    Mein nächstes Brot wird RUND!!!
    Mich hat auch getröstet, dass es außer mir wohl noch mehr "Ungeübte" gibt, die sich mit den angeblich einfachsten Dingen herumquälen.

    Schönen Mittwoch,
    moni

    AntwortenLöschen