17. Januar 2013

Rezept: Spinatlasagne

Schon vor Weihnachten hatte ich die Nudelplatten gekauft. Eigentlich war mir eine Bolognese-Lasagne in den Sinn gekommen. Aber wie das ja immer so ist... die Platten lagen immer noch im Regal. Dafür hatte ich Lust auf Spinatnudeln. Aber nicht auf Spaghetti. Schwierig also ^^

Mache ich doch einfach eine Spinat Lasagne.


Nur ohne Hähnchen ;-)

Zutaten:

2 Päckchen (a 450g) TK- Rahmspinat
200 ml Wasser
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Gemüsebrühe in Pulverform
Pfeffer, Muskatnuss
150 g Frischkäse / Schmelzkäse mit oder ohne Kräuter, was halt da ist
300 ml Milch (nicht abgemessen, grob geschätzt)
1 Kugel Mozzarella
geriebenen Käse
1 Packung Nudelplatten (bei mir sind 3 Blätter übriggeblieben)

Zwiebel schälen, würfeln und zusammen mit dem durchgepressten Knoblauch in ein wenig Öl glasig schmurgeln. Heißes Wasser + Gemüsebrühenpulver mischen, Zwiebelkrams damit  ablöschen. Frischkäse dazu und auflösen lassen. Dann Spinat (der idealerweise aufgetaut sein sollte.... ansonsten erst den einen, dann den anderen Block in der Soße auftauen lassen) und die Milch dazu. Alles kräftig mit Pfeffer & Muskatnuss würzen.

Nun abwechselnd 1 Kelle Soße und Nudelplatten in eine Auflaufform schichten (bei mir wurden es 7  Schichten zu je 3 Nudelpatten), mit Soße beginnen und abschließen.
Obendrauf kommt der in Scheibchen geschnibbelte Mozzarella und noch geriebener Käse (weil ich zuviel Mozzarella genascht habe...). 

Das wandert nun bei 200°C Umluft für ne gute halbe Stunde in den Backofen. Danach habe ich die Lasagne noch eine Viertelstunde im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen. 

Fazit: So lecker! Sagten auch meine Kinder, die beim vorgestrigen Grünkohl nicht so begeistert waren ;-) Grüne Woche irgendwie. Ich glaube, heute koche ich Broccoli ^^

Das Rezept habe ich auch bei Frau K. verlinkt - beim "Topfgucker" :-)



Kommentare:

  1. Du wurdest getaggt meine Liebe :)

    schau mal
    http://bakinglovingliving.blogspot.ch/2013/01/ich-wurde-getaggt.html

    lg Valeria

    AntwortenLöschen
  2. Wie denn, Deine Kinder mochten den Grünkohl nicht. ISt bei mir ähnlich und ich könnte in dem Zeug baden. Deine grüne Lasagne sieht aber auch sehr lecker aus. Vielleicht machst Du Samstag dann grüne Soße :-D

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gab Erbseneintopf ;-)

      Ich liebe Grünkohl auch! Hatte davon eine Restportion eingefroren und das war soooo lecker :) Ich glaube, den mache ich nächste Woche einfach noch einmal...

      Löschen
  3. Sieht sehr lecker aus ♥



    Wenn dun Lust hast, besuch mich doch mal auf meinem Blog : www.Story-Beauty-Book.blogspot.de oder auf meinem Koch und Back Blog :
    www.Little-Sweet-World.blogspot.de

    Freue mich über deinen Besuch !

    Lg Laura :*

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch so ein Lasagne-Liebhaber und deine sieht soooo lecker!

    Spinat ist schon eingekauft, denn dein Rezept werde ich bestimmt nachkochen. Vielen Dank auch für´s mitmachen beim Topfgucker!
    Ich würde mich freuen, wenn du nächsten Monat wieder dabei bist :)

    liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  5. Spinat mögen meine, wäre einen Versuch wert :)

    AntwortenLöschen
  6. Mein Gott sieht das lecker aus! Yammi! :-)

    AntwortenLöschen