26. Februar 2011

Rezept: C-Frisch-Torte - ein Kuchenklassiker :-)

Oder Kuchen aus Klassikern?! 
Gestern habe ich so meinen unsortierten Haufen an ausgeschnittenen Rezepten, handschriftlich festgehaltenen Rezepten von Bekannten, Omas abfotografierten "Geheim"rezepten und Co. durchsucht, ich hatte nämlich Lust auf Sonntagskuchen-backen, aber so gar keine Idee was für einen. 
Letztendlich bin ich bei der C-Frisch-Torte hängengeblieben. Kennt ihr noch C-Frisch? Dieses vor naturähnlichen Aromastoffen strotzendem Getränkepulver in der Geschmacksrichtung Orange? Da gibts auch ein passendes Kuchenrezept für. Und den haben wir heute gebacken :-)

Zutaten: 
Für den Teig braucht man
80g Butter
80g Zucker
175g Mehl
1 TL Backpulver
2 Päckchen Vanillezucker
2 Eier

Für die Füllung:
3 kleine Dosen Mandarinen
1 Päckchen Vanillepudding zum Kochen
2 Becher Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 Beutel C-Frisch (oder wie auch immer es heißt, hier gibts "Fraix")

Für die Deko:
1 Becher Schlagsahne 
1 Päckchen Sahnesteif

Einen Rührteig herstellen und in einer Springform bei 200°  (ich hab bei 175° Umluft genommen....) ca. 25 Minuten backen und dann abkühlen lassen.

Die Füllung:
Die Mandarinen abtropfen lassen, den aufgefangenen Saft mit dem Vanillepuddingpulver aufkochen. Also so, als wenn man normal den Pudding kochen würde, nur eben mit dem Saft. 
Die Mandarinen unterheben (vielleicht einige zur Deko aufheben) und alles auf den kalten Boden geben. 
Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen, C-Frisch unterheben und dann auf die Mandarinenmasse streichen. 

Für die Deko die restliche Sahne mit Sahnesteif steif schlagen, in einen Spritzbeutel füllen und nach Belieben Tupfen aufspritzen. Die Mandarinenspalten ebenfalls dekorativ anordnen :-)

Ich habe dann noch ein wenig Schokodeko hergestellt, indem ich einen einsamen Weihnachtsmann geschmolzen habe, in einen Gefrierbeutel gefüllt, eine Ecke abgeschnitten und kleine "Wattwurmhäufchen" auf ein Stück Alufolie spritzen. Ab in die Kühlung, wenns wieder fest ist, von der Alufolie abziehen und in die Sahne stecken. Fertig!






Kommentare:

  1. boah genial :) Das Rezept such ich schon 'ne weile. Jetzt hab ich's :)

    AntwortenLöschen
  2. Na, da bin ich ja mal froh, dass ich dich auch mal mit einem Rezept versorgen konnte. Und nicht nur bei dir abkupfer :-)

    AntwortenLöschen