21. Februar 2011

Produkttest: Knorr Bouillon Pur

Ich mag Lebensmitteltests :-) 

Diesmal die Knorr Bouillon Pur - eine hochwertige Bouillon, die wie selbst gemacht schmecken soll. Interessant an dieser neuen Bouillon ist für mich schon einmal die Konsistenz: die ist nämlich weich. Das macht die Anwendung und Portionierung besonders einfach, da Bouillon Pur dadurch sehr gut löslich ist und  z.B. direkt mit in die Pfanne zum Gericht oder ins Kochwasser gegeben werden kann. Gut auch zu wissen, dass
  • OHNE geschmacksverstärkende Zusatzstoffe
  • OHNE Konservierungsstoffe
  • OHNE künstliche Farbstoffe
gearbeitet wurde.

Bouillon Pur gibt es in drei verschiedenen Sorten: Gemüse, Huhn, und Rind. Genau diese steckten auch in meinem Päckchen, dass ich letzte Woche erhalten habe. Je 1x Huhn und Rind, sowie 2x Gemüse und dazu noch ein Küchentuch. In jeder Packung Bouillon Pur stecken 8 kleine Einzeltöpfchen, die ausreichend für 500ml Wasser sind. Insgesamt also pro Packung eine Ergiebigkeit von 4 Liter.


Heute ging es der Sorte Huhn an den Testkragen. Irgendwie scheint hier eine Erkältung im Anmarsch zu sein. Besonders mein Sohn fröstelte heute Abend, hatte rote Augen und somit dachte ich mir, was hilft da besser als eine Hühnersuppe. So spontan selberkochen ist mal nicht möglich gewesen - also den kleinen Helfer aus dem Becher probieren. 

Meine Zutaten: 500ml Wasser, 1 Topf Bouillon Pur "Huhn", eine Möhre, einige Tiefkühlerbsen & Mais, Petersilie und Buchstabennudeln.


Wasser aufkochen, Nudeln, fein gestiftelte Möhren, TK-Erbsen dazu, den Topf Bouillon Pur, der schon beim Öffnen nach Huhn riecht (besser als nach Fisch ;-)) einrühren. Die Bouillon löste sich nicht so schnell auf, wie ich erwartet hatte, dauerte etwas, aber dann war sie doch weg. Die Nudeln haben eine Kochzeit von sieben Minuten, dann noch die Petersilie dazu - fertig. 


War lecker, der Geschmack stimmte, nicht zu würzig. - jetzt hoffe ich nur, dass Fertig-Bouillon einen ähnlichen Effekt wie frische Hühnersuppe hat... Ich war gerade so froh, dass wir schon eine relativ lange Zeit Schniefnasen-frei waren!

*-*-*- *-*-*- *-*-*- *-*-*- *-*-*


Wie war das jetzt eigentlich mit den Hefeextrakten?! Denn die sind in Bouillon Pur vorhanden. Gelten die nun als "Geschmacksverstärker"? Ein interessanter Artikel dazu, auch zu den Profiköchen, die momentan für "Fertiggerichte" werben, aber gleichzeitig oft gegen den Einsatz von Fertigprodukten in der Küche protestiert haben, habe ich hier gefunden.

Ich muss sagen, dass ich zwar gerne frisch koche, aber auch auf Tütchen & Co. zurückgreife, weil ich einige einfach vom Geschmack her mag und Geschmacksverstärkern & Co. nicht ganz sooo negativ gegenüber stehe.  Es gibt aber wahrscheinlich mehr Tage, an denen ich "von Hand" würze und abschmecke.




Keine Kommentare:

Kommentar posten